Der Spülkasten: Leistungsfähig und wassersparend

Jeden Tag werden durchschnittlich 44 Liter Wasser pro Person die Toilette runtergespült. Der Spülkasten muss also einiges leisten und bestenfalls auch noch wassersparend sein. Sie möchten einen neuen, leistungsfähigen Spülkasten kaufen? Dann sind Sie bei Coop Bau+Hobby richtig.

 

Wie funktioniert ein Spülkasten?

Die erste Wasserspülung für Wasserklosetts wurde bereits 1596 im Auftrag von Königin Elisabeth I. entwickelt. Sie war jedoch bei Weitem nicht vergleichbar mit dem WC-Spülkasten, wie wir ihn heute kennen. Nachdem noch in den 1970er-Jahren überwiegend das System der Druckspüler zum Einsatz kam, bei dem das Wasser mittels eines Servoventils komplett aus der Leitung gezogen wurde, ist heute der Kastenspüler die gebräuchliche, weil geräuschärmere und wassersparendere Variante.

Das System des Kastenspülers funktioniert nach dem Prinzip der Schwerkraft. Dafür wird über der WC-Schüssel der Spülkasten angebracht, der sich über ein Füllventil innerhalb von wenigen Sekunden oder höchstens Minuten mit etwa 10 Litern Wasser – in der Regel Leitungswasser – füllt. Wird die Spülung betätigt, fliesst das gesammelte Wasser über ein dickes Rohr nach unten und spült die Toilettenschüssel. Bei einer Vollspülung werden je nach Grösse und Einstellung des Toilettenspülkastens 4 bis 9 Liter Wasser verbraucht. Das ist eine ganze Menge und oft auch gar nicht nötig. Deswegen ist ein moderner WC-Spülkasten entweder mit einer Zwei-Mengen-Spültechnik oder einer Spül-Stopp-Funktion ausgestattet. Wie der Name schon verrät, ist ein Spülkasten mit der Zwei-Mengen-Spültechnik mit zwei Tasten ausgestattet – eine zum Spülen und eine zum Stoppen. So werden bei einer kleinen Spülung nur etwa 3 Liter Wasser verbraucht. Bei einem Toilettenspülkasten mit Spül-Stopp-Funktion kann die Wassermenge beim Spülvorgang durch das Vor- und Zurückkippen der Taste reguliert werden.

Wie wird ein WC-Spülkasten montiert?

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Spülkasten fürs WC zu montieren: die Auf- und die Unterputzlösung. Aufputz-Spülkästen werden sichtbar über der Toilettenschüssel platziert, Unterputz-Spülkästen werden entweder nach der Nassbauweise eingemauert oder nach der Trockenbauweise hinter einer Vorwand versteckt. Letztere ist die bevorzugte Lösung, da sie kostengünstiger und leichter zu montieren ist. Zudem zeichnet sie sich durch einen besseren Schallschutz aus. Die Spülung bei einem solchen Toilettenspülkasten betätigen Sie über eine an der Wand angebrachte Betätigungsplatte. Die Vor- und Nachteile von Aufputz- und Unterputz-Spülkästen liegen auf der Hand. Besteht Reparaturbedarf, ist ein an der Wand montierter Spülkasten frei zugänglich, ein in der Wand verbauter muss erst einmal freigelegt werden. Dafür nimmt Letzterer keinen Platz in Anspruch, was gerade bei kleinen Badezimmern ein immenser Vorteil ist.

Einen Spülkasten kaufen bei Coop Bau+Hobby

Bei Coop Bau+Hobby finden Sie beide Spülkasten-Varianten – sowohl den Einbauspülkasten als auch den Spülkasten, der über dem WC angebracht wird. Diese Spülkästen sind aus schlag- und bruchfestem Kunststoff gefertigt. Je nach Hersteller profitieren Sie von einer langen Garantiedauer.

Sie wollen einen modernen, leistungsstarken Toilettenspülkasten kaufen? Dann klicken Sie sich durch unser Sortiment und bestellen Sie bequem online. Eine Montageanleitung sowie das in der Regel mitgelieferte Befestigungsmaterial erleichtern Ihnen die Installation des Spülkastens in Ihrem Badezimmer. Und falls doch etwas fehlt, finden Sie es ebenfalls bei Coop Bau+Hobby. Denn wir bieten Ihnen nicht nur WC-Anlagen, sondern auch Armaturen und entsprechendes Zubehör.