Schmutzwasserpumpe zur Förderung grösserer verunreinigter Wassermengen

Die Schmutzwasserpumpe gehört zur Kategorie der Tauchpumpen und dient zum schnellen Abpumpen von verschmutztem Wasser. In dieser Hinsicht kommt sie für unterschiedliche Arbeiten bzw. Anwendungsbereiche infrage – zum Beispiel wenn nach starken Regenfällen Kellerräume überschwemmt sind oder ein abgestandener Gartenteich geleert werden soll. Bei Coop Bau+Hobby finden Sie das passende Modell für Ihre Zwecke.

 

 

Wie arbeitet eine Schmutzwasserpumpe?

Eine Schmutzwasserpumpe ist für gewöhnlich als Tauchpumpe ausgelegt. Das heisst, die Pumpe wird in das verschmutzte Wasser eingetaucht und pumpt es mithilfe verschiedener Laufräder ab. Im Regelfall werden die Laufräder elektrisch angetrieben. Es gibt aber auch Pumpen mit Benzinmotor für einen netzunabhängigen Betrieb. Durch die schnelle Rotation der Laufräder wird das verschlammte oder verschlickte Wasser inklusive der Schmutzpartikel angesaugt und im Anschluss durch einen Schlauch aus dem Keller, Gartenteich oder der Baugrube herausgepumpt. Ein Schwimmschalter ermöglicht die Steuerung der Schmutzwasserpumpe. Er erkennt, ob der Wasserstand fällt oder steigt und schaltet die Pumpe dementsprechend ein oder aus.

In welchen Fällen kommt eine Schmutzwasserpumpe zum Einsatz?

Schmutzwasserpumpen sind für mehrere Einsatzbereiche geeignet. Sie kommen zum Beispiel im Baugewerbe, in der Landwirtschaft oder im Gartenbau zum Einsatz. Die Geräte dienen unter anderem dazu, übergelaufene Keller zu entwässern, Abwässer zu beseitigen, Gartenteiche zu leeren, Baustellen und Schächte trocken zu halten und das Grundwasser abzusenken. Auch bei Überschwemmungen erweist sich eine Schmutzwasser-Tauchpumpe als geeignetes Hilfsmittel. Die Pumpen können selbst mit Steinen, Schotter und Ähnlichem grob verunreinigtes Wasser fördern, wobei sich die Leistung eines Geräts aus dem jeweiligen Leistungsvermögen des Elektromotors ergibt. Eine leistungsstarke Schmutzwasserpumpe ist in der Lage, grosse Wassermassen von mehr als 15'000 Litern innerhalb kurzer Zeit abzupumpen und umzuleiten.

Worauf muss man beim Kauf einer Schmutzwasserpumpe besonders achten?

Bei der Auswahl der richtigen Schmutzwasserpumpe gehört der in Millimetern angegebene Fremdkörpereinlass zu den wichtigsten Kaufkriterien. Je grösser der Fremdkörpereinlass des Geräts, desto grobkörniger können die Schmutzpartikel sein, die von der Pumpe zusammen mit dem Wasser gefördert werden können. Auch die Förderhöhe und Förderleistung spielen eine zentrale Rolle. Die Förderhöhe wird durch die Verwendung unterschiedlicher Laufradformen bestimmt und gibt an, welche Höhen mit der Tauchpumpe für Schmutzwasser überwunden werden können. Die Förderhöhe bei Schmutzwasserpumpen beträgt in der Regel einige Meter. Die maximale Fördermenge des Geräts wird in Liter pro Stunde angegeben. Sie gibt Auskunft darüber, wie viel Wasser die Schmutzwasserpumpe innerhalb einer bestimmten Zeiteinheit von A nach B transportieren kann. Ausserdem ist es wichtig, dass die Pumpe aus robusten und korrosionsbeständigen Materialien gefertigt ist. Eine Schmutzwasser-Tauchpumpe befindet sich oft lange im Wasser und gerät dabei in Kontakt mit vielen gröberen Schmutzpartikeln.

Die richtige Schmutzwasserpumpe kaufen bei Coop Bau+Hobby

In unserem Onlineshop finden Sie eine vielfältige Auswahl an Schmutzwasserpumpen mit unterschiedlichem Leistungsvermögen. Natürlich erhalten Sie bei uns neben einer Tauchpumpe für Schmutzwasser auch Wasserpumpen zur Förderung von sauberem Wasser, zum Beispiel nach einem Wasserrohrbruch in der Wohnung. Jetzt mit wenigen Klicks das Gerät Ihrer Wahl bestellen und bequem an die gewünschte Adresse liefern lassen.