Vertikutierer und Gartenfräsen für gepflegten Rasen und bessere Gartenerde

Legen Sie den Grundstein für gesunde Pflanzen. Motorisierte Vertikutierer und Bodenhacken ersparen die mühsame Bodenbearbeitung mit Harke und Spaten. Vertikutiergeräte befreien den Rasen gleichmässig und auf schonende Weise von Moos und Pflanzenresten. Das sorgt für Durchlüftung und beugt Unkraut vor. Schon bald spriessen neue Halme und bedecken die Erde mit einem dichten, grünen Teppich. Elektrische Hacken dringen im Handkehrum in tiefere Erdschichten vor, pflügen sie um und bereiten so die Aussaat optimal vor. Je nach Grundstücksgrösse eignet sich eine andere Arbeitsbreite und Antriebsart.

 

Vertikutierer kaufen

Vertikutiergeräte pflegen den Rasen

Vertikutierer sorgen dafür, dass Ihr Rasen schon bald in einem saftigen Grün erstrahlt. Sie entfernen den Filz, der sich im Laufe der Zeit durch Mährückstände und welke Pflanzenteile abgelagert hat. Auch Moos und kleinwüchsiges Unkraut beseitigen sie und verhindern eine Neubildung. Wenn Sie den Rasen lichten, hält der Filz nicht mehr das Sonnenlicht fern. Auch die Sauerstoffzufuhr wird dadurch verbessert. Vertikutieren regt das Wachstum der Grashalme an. Mehr Halme können spriessen, nach einer erneuten Aussaat schliessen sich kahle Stellen rascher und der Rasen wächst gleichmässiger.

Anders als bei herkömmlichen Gartengeräten besteht keine Gefahr, die für den Zusammenhalt der Wurzeln wichtige und vor Erosion schützende Grasnarbe zu beschädigen. Denn dies gelingt mit Harken selten gleichmässig und ist zudem mit enormem Kraft- und Zeitaufwand verbunden. Die rotierenden Messer eines Rasenvertikutierers dringen entsprechend der zuvor eingestellten Arbeitstiefe millimeterweise in die Rasenschicht vor. Gleich einem Rasenmäher lassen sich die Handgeräte über die Fläche führen. Dabei durchkämmen die kleinen Messer den Rasen, zerkleinern zwischen den Halmen hängendes, abgestorbenes Pflanzengut, lesen es auf und sammeln es in einem Fangsack. Die oberste Erdschicht ritzen sie lediglich leicht an, sodass die Graswurzeln aufgelockert werden. Dies verbessert die Nährstoffversorgung und kräftigt dadurch das Wurzelwerk.

Für das Vertikutieren ist das Frühjahr der beste Zeitpunkt. Denn in dieser Jahreszeit kann sich der Rasen am besten regenerieren. Um den Rasen zu schonen, sollte das Vertikutiergerät nicht bei Frost oder nach Regenfällen zum Einsatz kommen. Vorheriges und anschliessendes Düngen unterstützt das Wachstum. Auch Rasenmähen bereitet die Fläche vor. Ist die Grasnarbe bereits beschädigt, hilft eine erneute Aussaat. Die Schnitttiefe sollte ausreichen, um Moos zu beseitigen, ohne dabei die Wurzeln aus dem Erdreich zu reissen. Gönnen Sie dem Rasen anschliessend eine kurze Ruhepause.

Elektrischer oder benzinbetriebener Rasenvertikutierer?

Vertikutierer sind Handgeräte, die Sie bequem über zumeist höhenverstellbare Lenkarme steuern können. Zur einfachen Handhabung befinden sich oftmals auch Starttaste und weitere Funktionsschalter am Lenker. Verschiedene Steuerelemente sind denkbar. Bei Coop Bau+Hobby können Sie in jedem Fall einen Vertikutierer kaufen, dessen Schnitttiefe sich genau justieren lässt. Zudem verfügen die meisten Geräte über einen Grasfangsack, der das Aufsammeln von Pflanzenresten überflüssig macht und Verstopfungen verhindert.

Die Geräte unterscheiden sich hinsichtlich der Antriebsart und der Motorleistung. Je grösser Ihr Grundstück ist, desto einfacher sollte das Vertikutieren von der Hand gehen – dank der Unterstützung eines leistungsstarken Motors. Am wenigsten Kraft erfordern Benzinmotoren, die zudem kein Kabel zur Stromversorgung benötigen. Bei kleineren Flächen reichen jedoch elektrische Geräte aus. Einige Exemplare beziehen ihren Strom über einen Akku. Auch die Breite der Messerwalze entscheidet darüber, wie schnell Sie eine Rasenfläche bearbeiten.

Bodenhacke kaufen

Motorhacken verbessern die Bodenqualität

Mit einer Bodenhacke bereiten Sie auf einer brachliegenden Fläche die Aussaat von Rasensamen und auf einem Beet die Bepflanzung mit Blumenknollen vor. Das Gerät gräbt die Erde um und verbessert damit dauerhaft die Bodenqualität.

Im Gegensatz zu einem Vertikutierer dringt die Fräswalze der Maschine tief ins Erdreich vor und pflügt den Boden um. Kleine, hervorstehende Hackmesser, die auf die Fräse folgen, zerteilen die Erdmasse und geben ihr eine krümelige Konsistenz. Das verändert die Bodenstruktur. Motorhacken lockern die Erde, sodass sie nicht nur besser mit Sauerstoff, sondern auch mit Wasser versorgt wird. Denn in einem verdichteten Boden sickern Regen- und Giesswasser nicht hinreichend bis zu den Wurzeln durch.

Ein motorisierter Bodenhacker macht zudem das Jäten von Unkraut überflüssig. Es wird mitsamt den Wurzeln entfernt, zerhackt und zum Kompostieren unter die Erde gemischt. Den Nährstoffgehalt verbessert auch das Untermengen von Torf, Mulch und Humus aus dem Kompostbehälter, die Sie mit dem Motorhacker leicht und gleichmässig verteilen. Diese zusätzliche Auflockerung sichert die Durchlüftung des Bodens und verhindert selbst bei starkem Regenfall Staunässe.

Elektro- oder Benzinmotor?

Eine motorisierte Hacke funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein Rasenvertikutierer. Es gibt sowohl elektrische als auch mit Benzin betriebene Motoren. Hinsichtlich der Leistung übertreffen Benzinmotoren in der Regel elektrische Bodenhacken.

Wichtig ist die richtige Einstellung der Arbeitstiefe. Hierfür sind unsere Geräte mit verschiedenen Bedienoptionen ausgestattet. Auch bei den Hacken bearbeitet eine breite Fräswalze eine Bodenfläche rascher. Mitunter können Sie die Breite durch Montage von Hacksternen variieren.

Durchstöbern Sie unser umfangreiches Sortiment. Bei uns können Sie einen Vertikutierer kaufen sowie weitere Hilfsmittel erwerben, die Ihnen die Gartenarbeit erleichtern.