Erste-Hilfe-Set für den Haushalt und Reisen

Kleinere Kratzer kommen im Alltag schon mal vor – und bekanntermassen passieren mehr Unfälle im Haushalt als im Strassenverkehr. Zum Glück sind die meisten Verletzungen nicht weiter schlimm. Damit Sie aber auch bei ernsteren Verletzungen schnell gut versorgt sind, gibt es handliche Erste-Hilfe-Sets. Diese passen auch problemlos ins Reisegepäck und sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Im Onlineshop von Coop Bau+Hobby finden Sie eine grosse Auswahl an Erste-Hilfe-Sets.

 

Erste-Hilfe-Set für unterwegs

Auch in der Freizeit und beim Sport kommt es mitunter zu Schürfwunden oder Insektenstichen. Ob bei einem Tagesausflug in die Berge oder einem mehrtägigen Campingurlaub: Unerlässlich ist nicht nur die richtige Ausrüstung für Outdoor und Trekking, auch der Erste-Hilfe-Koffer gehört unbedingt ins Reisegepäck. Denn mit einer Erste-Hilfe-Tasche lassen sich Verletzungen behandeln, noch bevor es zu einem Arzt geht. Bei einem Tagesausflug ist leichtes Gepäck von Vorteil. Ein Erste-Hilfe-Set für solche Touren sollte demnach auch nicht mehr wiegen als etwa 150 Gramm. Bei Klettertouren sollte das Set eine zusätzliche Rettungsdecke und ein Dreieckstuch zum Schienen von Brüchen beinhalten. Schwerere Sets mit mehr Ausstattung sind nur bei mehrtägigen Touren durch dünne besiedelte Gegenden empfehlenswert.

Die meisten Erste-Hilfe-Sets werden in stabilen, gepolsterten Nylon-Taschen geliefert, die sich über einen rundherum verlaufenden Reissverschluss öffnen lassen. Sie enthalten Pflaster, Wundauflagen, Schnellverbände, Rollenpflaster, Alkoholtücher zur Wunddesinfektion, Einweghandschuhe sowie eine Anleitung zu den wichtigsten Erste-Hilfe-Massnahmen. Bei längeren Wanderungen sollten auch Medikamente wie Schmerzmittel oder Hydratationspulver im Erste-Hilfe-Set enthalten sein. Ausserdem sollte man bei längeren Reisen durch die Natur auch elastische 

  • Tagestour: Erste-Hilfe-Grundausstattung mit Wundpflastern in verschiedenen Grössen, einer Kleberolle, einem Schnellverband oder einer Mullbinde, einer Wundauflage, einer Rettungsdecke, einem Paar Einweghandschuhe und einer Erste-Hilfe-Anleitung.
  • Mehrtagestour (Skifahren, Klettern): Mindestens zwei Verbände, eine zusätzliche Mullbinde, Verbandschere, Wunddesinfektionsmittel, Klammerpflaster, Rettungsdecke, Dreieckstuch, Einweghandschuhe und Erste-Hilfe-Anleitung
  • Trekkingtour oder Expedition: Eine grössere Erste-Hilfe-Tasche mit demselben Inhalt wie für eine Mehrtagestour sowie zusätzlichen Fächern für Schmerzmittel, Hydratationspulver, Pinzette und einer Flächenauflage für Schürfwunden.

Erste-Hilfe-Koffer für zu Hause

Da viele Unfälle im Haushalt passieren, sollten Sie immer ein vollständiges Erste-Hilfe-Set im Haus haben. Der Verbandskasten wird idealerweise an einem trockenen, kühlen Ort gelagert – so bleiben unter anderem Schmerzmittel länger haltbar. Etwa alle 6 Monate sollten Sie die Ablaufdaten der Medikamente und des Verbandszeugs in Ihrem Erste-Hilfe-Set überprüfen. Wichtig ist, dass alle Personen des Haushaltes wissen, wo sich der Verbandskasten befindet. Für kleine Kinder sollte er jedoch unzugänglich aufbewahrt werden. Im Gegensatz zu einem Erste-Hilfe-Koffer für unterwegs, den Sie auf Reisen andauernd mit sich herumtragen, darf ein Erste-Hilfe-Set für zu Hause grösser ausfallen, sodass Sie es grosszügig ausstatten können:

  • Mehrere Verbände
  • Wundpflaster
  • Sterile Wundauflagen
  • Dreieckstuch
  • Schere
  • Pinzette
  • Schmerzmittel
  • Wunddesinfektion
  • Fieberthermometer
  • Sterile Einweghandschuhe
  • Kältekompressen

Sofern Mitglieder des Haushalts verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen müssen, sollte von diesen ebenfalls immer eine Ersatzration im Erste-Hilfe-Koffer aufbewahrt werden. Seien Sie bestens auf alles vorbereitet und bestellen Sie Ihr Erste-Hilfe-Set online bei Coop Bau+Hobby.