Der Autoteppich: Zubehör mit starker Wirkung

Sand, Laub, Matsch und Schnee – der Boden des Fahrzeugfussraums kommt direkt mit den Schuhsohlen und allem, was sich daran befindet, in Kontakt. Ein Autoteppich stellt eine einfache, aber effektive Möglichkeit dar, den Boden davor zu schützen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über Automatten, deren Nutzen und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

 

Fussmatten für das Auto im Überblick

Automatten schützen den Bodenbereich des Fahrzeugs vor leichten und dauerhaften Verschmutzungen sowie vor Abnutzung. Von den Matten aufgefangener loser Schmutz wie etwa Staub und Sand kann nach dem Herausnehmen einfach abgeschüttelt werden. Ein grösseres Problem stellen jedoch Feuchtigkeit und hartnäckige Verschmutzungen dar. Ohne den Schutz durch einen Autoteppich führen diese zu permanenten Rückständen auf dem Fahrzeugboden. Das ist nicht nur unschön, sondern mindert auch den Wiederverkaufswert des Wagens. Gleiches gilt für Abnutzungserscheinungen, die etwa durch Steinchen und den permanenten Kontakt mit Schuhsohlen entstehen.

Vorteile von Autoteppichen:

  • Ermöglichen schnelle Reinigung leichter Verschmutzungen wie Sand und Staub.
  • Halten hartnäckige Verschmutzungen wie Schlamm ab.
  • Verhindern Eindringen von Feuchtigkeit in den Fussbodenraum.
  • Mindern Abnutzungserscheinungen.
  • Tragen zum Werterhalt des Wagens bei.

Welche Arten von Autoteppichen gibt es?

Möchten Sie Ihr Auto mit Fussmatten ausstatten, können Sie grundsätzlich aus verschiedenen Mattenarten wählen:

  • Gummimatten: Diese schonen das Auto besonders in den Wintermonaten. Sie bestehen aus einzelnen Gummiwaben, in denen Wasser, Schnee und Schmutz je nach Wabenhöhe sicher zurückgehalten werden. Um die Gummimatten zu reinigen, entnehmen Sie diese vorsichtig. Im Anschluss kippen Sie sie aus und spülen Sie bei Bedarf mit Wasser ab.
  • Veloursmatten: Der Vorteil der Veloursmatten besteht darin, dass sie sich farblich dem Innenraum anpassen lassen. Im Gegensatz zu Gummimatten halten Sie jedoch weniger Feuchtigkeit zurück.
  • Schlingenmatten: Sie besitzen eine gröbere Struktur als Veloursmatten und halten dadurch Schmutz und Feuchtigkeit zuverlässig zurück. Die Reinigung ist jedoch etwas aufwendiger als bei Velours- und Gummimatten für das Auto.
  • Sondermaterialien: Matten aus Echtholz, Riffelblech oder Aluminium geben dem Fahrzeuginneren ein individuelles Aussehen. Es handelt sich jedoch meist um teure Sonderanfertigungen, bei denen die Optik im Vordergrund steht.

Autoteppich kaufen: Das sollten Sie beachten

Beachten Sie beim Kauf Grösse und Passform der Automatten. Sind die Matten zu gross bzw. in ihrer Passform nicht korrekt, kann dies den Fahrer behindern. Zu kleine Matten verrutschen leicht und können sich unter den Pedalen verklemmen. Damit der Autoteppich nicht verrutscht, sollte er ein Befestigungssystem besitzen. Es sichert die Matten über einen Klett- oder Hakenverschluss. Neuere Fahrzeuge sind zudem mit einem Stoppersystem im Fussraum ausgestattet. Ist dies nicht der Fall, können Sie ein solches auch nachrüsten.

Suchen Sie nach einem Satz Automatten, finden Sie bei Coop Bau+Hobby eine grosse Auswahl. Bestellen Sie jetzt und lassen Sie sich die Automatten direkt nach Hause liefern. Entdecken Sie auch weiteres Autozubehör wie Sitzbezüge und Pannenartikel.