Laufbänder


Unsere Angebote rund um Laufbänder

Sportives Training im eigenen Heim: Laufbänder simulieren natürliche Bewegungsabläufe. Daher eignet sich ein Laufband von Coop Bau+Hobby hervorragend für Cardio-Fitness und Gewichtsreduktion. Im Onlineshop finden Sie eine Auswahl der Marke Kettler.

Kettler Laufband Track 5

1'724.
25
Aktion nur online gültig
statt
2'299.–
Exklusiv online erhältlich

Kettler Laufband Track 9

2'249.
25
Aktion nur online gültig
statt
2'999.–
Exklusiv online erhältlich

Vorteile des Laufbandes

  • Gezieltes Ausdauertraining
  • Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Verbesserung der Koordinationsfähigkeit
  • Regelbare Belastung
  • Hoher Kalorienverbrauch
  • Laufband: Zu Hause an der Fitness arbeiten

    Das Laufen ist eine der natürlichsten menschlichen Bewegungsformen und eignet sich ideal für ein ganzheitliches Fitnesstraining. Wer es vorzieht, indoor zu trainieren, aber kein Freund überfüllter Fitnessstudios ist, kann sein Training mit einem Laufband auch zu Hause absolvieren. Im Folgenden erfahren Sie, welche Vorteile Laufbänder bieten und was es beim Kauf zu beachten gilt.

     

    Was bieten Laufbänder?

    Das Laufband ermöglicht ein ebenso umfassendes Fitnesstraining wie Ergometer und Rudergerät. Dabei bietet das Indoortraining einige Vorteile:

    • Konstante Trainingsbedingungen: Mit einem Laufband trainieren Sie unabhängig von Jahreszeiten und Wetterbedingungen. Auch bei Minustemperaturen, Schnee und Regen kann der Trainingsplan so realisiert werden.
    • Konzentration auf Technik: Beim Indoor-Training lenken weder das Gelände noch andere Läufer vom Wesentlichen – der Lauftechnik – ab. So können Sie sich auf Details wie Schrittlänge, Kniehub und Fussposition konzentrieren.
    • Exakte Trainingssteuerung: Beim Laufen in der Natur passt sich der Läufer den Bedingungen automatisch an, ob nun Steigungen, Kurven oder Wind. Da dies beim Laufbandtraining entfällt, kann der Pulsbereich, in dem trainiert wird, exakter kontrolliert werden.

    Tipp: Möchten Sie Outdoor- und Indoortraining miteinander kombinieren, sollten Sie bedenken, dass das Laufen auf dem Laufband nicht 1:1 dem Laufen in der Natur entspricht. Daher empfiehlt es sich, das Trainingsgerät auf 1,5 bis 2 % Steigung einzustellen. So wird zumindest der Gegenwind beim Laufen simuliert.

    Laufband kaufen: Worauf achten?

    Die Grundkonstruktion aller Laufbänder ist sehr ähnlich. Sie besitzen einen Motor, der das Laufband bewegt, Griffe zur Stabilisation und einen Trainingscomputer. Doch im Detail gibt es einige Unterschiede, die beim Laufbänder-Kaufen berücksichtigen werden sollten.

    Zu welchem Zweck möchten Sie das Laufband einsetzen?

    Beim Kauf sollten Sie berücksichtigen, wofür Sie das Gerät vorwiegend einsetzen möchten. Wollen Sie hauptsächlich ein leichtes Lauftraining oder Walking absolvieren, wird das Band einer geringeren Belastung ausgesetzt als bei einem intensiven Lauftraining. Liegt das Körpergewicht des schwersten Nutzers über 100 kg, empfiehlt es sich jedoch, ein Laufband mit einem starken Motor und einer hochwertigen Kombination aus Laufbanddeck und Laufbandgürtel zu kaufen. Suchen Sie nach einem Trainingsgerät für intensive Laufeinheiten, sollte eine Geschwindigkeit von 18 bis 20 km/h ebenso möglich sein wie eine elektronische Neigungswinkelverstellung.

    Welche Parameter sind wichtig?

    • Motorleistung: Der Motor eines Laufbands sollte möglichst stark sein. Ein starker Motor läuft leiser, gleichmässiger und besitzt in der Regel eine längere Lebensdauer. Achten Sie bei der Angabe der Motorleistung immer auf die Dauerleistung und nicht auf die Maximalleistung. Letztere ist nicht aussagekräftig. Für leichtes Lauftraining und Walking reicht eine Dauerleistung von 2 PS aus. Streben Sie ein intensiveres Training an, sollte mindestens eine Dauerleistung von 2,5 PS gegeben sein.
    • Rahmenkonstruktion: Eine solide Rahmenkonstruktion mindert die Vibrationen und sorgt während des Trainings für ein gutes Laufgefühl.
    • Lauffläche: Je grösser die Lauffläche, desto mehr Sicherheit haben Sie beim Laufen. Es empfiehlt sich daher, auf eine ausreichende Breite und Länge zu achten.
    • Laufgürtel: Hochwertige Laufbänder unterscheiden sich in der Dicke und der Oberflächenstruktur der Laufgürtel. Es ist ratsam, beim Kauf auf eine strukturierte Oberfläche zu achten, damit die Lauffläche rutschfest ist.
    • Dämpfung: Um Gelenke und Bänder beim Lauftraining zu entlasten, empfiehlt es sich, auf das Dämpfungssystem zu achten, wenn Sie ein Laufband kaufen.
    • Steigung: Die Steigung ist wichtig, um das Training auf dem Laufband zu variieren. Ab einer Steigung von 2 % wird ein natürliches Laufverhalten erreicht. Um die Steigung auch während des Laufens anzupassen, sollte die Regulation elektronisch am Trainingscomputer möglich sein.
    • Pulsmessung: Mithilfe der Pulsmessung steuern Sie die Effekte des Lauftrainings aktiv. Gängige Methoden bei Laufbändern sind die Hand- und die Brustgurtmessung, wobei letztere weniger einschränkt und genauere Ergebnisse liefert.
    • Elektronik: Bereits Laufbänder, die vergleichsweise günstig sind, bieten heute verschiedene Trainingsprogramme. Hochwertigere Geräte verfügen zudem über eine Schnittstelle, an der externe Geräte wie Smartphone oder Tablet angeschlossen werden können.

    Coop Bau+Hobby bietet Ihnen alles zum Thema «Laufbänder»

    Entdecken Sie das Angebot im Bereich «Laufbänder» in Ihrem Coop Bau+Hobby.

    Ein Laufband ist die perfekte Alternative zur Hausrunde bei schlechtem Wetter. Coop Bau+Hobby bietet Ihnen das richtige Gerät für jeden Anspruch. Im Sortiment von Coop Bau+Hobby finden Sie eine Auswahl an Laufbändern der Marke Kettler, die Sie auch online kaufen können. Durch die Direktwahltaste für Geschwindigkeit und Steigerung kann das Laufband individuell für jedes Leistungsniveau genutzt werden.