Den richtigen Schlafsack finden

Egal, ob für das nächste Festival, zum Campen, beim Backpacker-Urlaub oder einfach nur für die Jugendherberge oder Couch-Surfing – der richtige Schlafsack ist ein absolutes Muss. Dabei sollte er zum einen beim Outdoor-Einsatz warm halten, zum anderen einfach bequem sein. Bei Coop Bau+Hobby finden Sie unter zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen sicher auch genau den richtigen Schlafsack für Sie.

Einen Schlafsack kaufen: Darauf kommt es an

Wenn Sie sich einen neuen Schlafsack kaufen, gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten. In erster Linie müssen Sie sich natürlich fragen, wofür Sie den neuen Schlafsack brauchen und wo genau er zum Einsatz kommen soll. Wenn Sie in der freien Natur und unter freiem Himmel oder im Zelt in ihm schlafen wollen, sind die Ansprüche an den Schlafsack andere, als wenn Sie ihn hauptsächlich innerhalb von Jugendherbergen oder anderen Gebäuden nutzen. Auf folgende Merkmale sollten Sie aber auf jeden Fall achten, wenn Sie einen Schlafsack kaufen:

  • Zunächst einmal sollte der Schlafsack die richtige Grösse beziehungsweise Länge haben. Ist der Schlafsack zu lang, dann entstehen zu grosse Freiräume und es wird kälter, da die Körperwärme einfacher entweichen kann. Ist er zu kurz, liegt der Körper teilweise im Freien und der Schlafsack kann seinen Zweck nicht erfüllen.
  • Das richtige Innen- und Aussenfutter ist wichtig. Aussen sollte der Schlafsack aus möglichst atmungsaktivem Material gefertigt sein, beispielsweise Polyester, Nylon oder Mikrofaser. Innen kommt es ein wenig auf Ihre Vorlieben an. Mit Baumwolle gefütterte Schlafsäcke sind sehr bequem, allerdings nicht besonders pflegeleicht. Synthetische Stoffe hingegen sind sehr pflegeleicht und langlebig.
  • Unterschätzen Sie auf keinen Fall die Verarbeitung der Reissverschlüsse. Eine Leiste auf der Innenseite, die verhindert, dass sich der Stoff im Reissverschluss verfängt, erspart oft unnötigen Ärger. Ausserdem sorgen spezielle Leisten dafür, dass die Wärme nicht so einfach über das Metall des Reissverschlusses abgeleitet werden kann.
  • Schlafsack mit oder ohne Kapuze? Die Antwort auf diese Frage ist eng mit der Antwort auf eine andere Frage verknüpft: Wird es besonders kalt oder nicht? Bei besonders niedrigen Temperaturen ist eine Kapuze, die sich zusammenziehen und festzurren lässt, ein absolutes Muss. Sie hält besonders gut warm und verhindert, dass Wärme über den freiliegenden Kopf entweicht.

Der einfache Deckenschlafsack

Deckenschlafsäcke sind besonders geräumige und bequeme Schlafsack-Varianten, die in der Regel rechteckig und gerade geschnitten sind, aus Baumwolle bestehen und nur sehr dünn gefüttert sind. Das macht den Deckenschlafsack zu einer guten Variante für Gäste oder für den Fall, wenn Sie einmal selbst bei Freunden oder in einer Jugendherberge übernachten. Ansonsten eignet sich diese Art Schlafsack eher für laue Sommerabende und Nächte, in denen Sie im eigenen Garten unter dem Sternenhimmel oder auf der Terrasse im Liegestuhl entspannen und dort übernachten.

Das Wärmewunder Mumienschlafsack

Mumienschlafsäcke sind die richtigen Begleiter für Abenteurer, Camper und Festival-Fans. Sie sind im Vergleich zum Deckenschlafsack sehr eng geschnitten. Aber das müssen Sie auch, denn die Mumienschlafsäcke sind so konzipiert, dass möglichst wenig Freiraum im Schlafsack entsteht und die Körperwärme daher kaum entweichen kann. Wenn der Schlafsack eng am Körper anliegt, wärmt er optimal und sorgt (je nach Hersteller und Modell) auch bei Minusgraden dafür, dass man nicht friert, sondern geruhsam schlafen kann.

Sleeping Pods: Eiförmige Schlafsäcke

Die Sleeping Pods sind Schlafsäcke in Ei-Form. Sie bilden quasi den Kompromiss zwischen Mumien- und Deckenschlafsack. Sie bieten mehr Freiheit für Oberkörper und Beine, was die Bewegung im Schlaf deutlich vereinfacht, sind aber dennoch kompakter als Deckenschlafsäcke, weshalb sie auch besser warm halten. Wer sich im Schlaf viel bewegt, dreht oder die Beine anwinkelt, der wird sich mit dieser Art Schlafsack eher anfreunden als mit dem nicht gerade geräumigen Mumienschlafsack.

Kunstfaser oder Daunenschlafsack?

Zu guter Letzt ist auch die richtige Füllung des Schlafsacks entscheidend: Ein Daunenschlafsack bietet das optimale Verhältnis aus Wärmeleistung, Gewicht und Packmass. Die leichten Daunen halten nicht nur besonders gut warm, sondern lassen sich auch sehr kompakt zusammenrollen, was besonders für Backpacker wichtig ist. Kunstfaser bietet zwar eine ähnliche Wärmeleistung, lässt sich aber nicht so kompakt verstauen und der Schlafsack ist schwerer. Dafür nehmen Kunstfasern wenig Feuchtigkeit auf, was bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit in tropischen Gebieten von Vorteil ist, während Daunen hier auf Dauer verhaken und irgendwann nicht mehr isolieren. Der Daunenschlafsack ist in der Regel allerdings die bessere Wahl, meist aber auch teurer als ein Schlafsack mit Kunstfaserfüllung.

Egal, für welche Art Schlafsack Sie sich letztlich entscheiden, im Angebot von Coop Bau+Hobby finden Sie garantiert das richtige Modell und können bequem online Ihren neuen Schlafsack kaufen.