Bei Coop Bau+Hobby einen Scooter kaufen

Wenn sich Erwachsene an die Fortbewegungsmittel ihrer Kindheitstage zurückerinnern, kommt ihnen der klassische Tretroller in den Sinn. Für ihre eigenen Kinder hingegen können sie mittlerweile viel modernere Roller kaufen. Als Scooter oder Kickboard haben die Rollbretter vor einigen Jahren ein fulminantes Comeback gefeiert, seitdem rollt der Nachwuchs fröhlich durch die Gegend. Entdecken Sie die attraktiven Modelle im Scooter-Shop von Coop Bau+Hobby.

 

Den richtigen Scooter kaufen

Die unterschiedlichen Roller sind sowohl bei den Kleinsten als auch bei grossen Kids beliebt. Manchmal sieht man sogar Erwachsene, die sich mit dem Kickboard durch den Alltag manövrieren und so jeden Fussgänger abhängen. Wenn Sie vorhaben, einen solchen Roller zu kaufen, sollten Sie allerdings wissen, in welcher Hinsicht sich die verschiedenen Rollertypen unterscheiden und welche Variante für wen am besten geeignet ist. Wir erklären die Unterschiede zwischen Roller, Scooter und Kickboard, damit Sie das richtige Modell finden und Ihre Kinder bald voller Freude über die Gehwege sausen können.

Scooter – die moderne Variante des Rollers

Wenn Sie einen Scooter kaufen, erwerben Sie die moderne Variante des klassischen Rollers. Schon vom Design her ähnelt er dem bestens bekannten Fortbewegungsmittel: ein Brett, zwei Rollen und ein Lenker. Die T-förmige Lenkstange lässt sich mit beiden Händen sicher greifen und lenken. Das sorgt für Stabilität beim Fahren und für mehr Kontrolle beim Manövrieren. Damit sich der Scooter leicht transportieren lässt, ist die Lenkstange meist einklappbar – so passt der Scooter auch in den Kofferraum. Die Rollen sind aus Kunststoff gefertigt und mit Kugellagern ausgestattet. Sie sind den Rollen von Inline-Skates sehr ähnlich. Abseits von Gehwegen tut sich der Scooter deshalb schwer: Schon kleine Hindernisse oder stark verschmutzte Wege bremsen ihn aus. Ausser den Modellen mit zwei Rollen können Sie auch Scooter kaufen, die mit drei Rollen ausgestattet sind. Zwei befinden sich vorne und sorgen dort für zusätzliche Stabilität, was besonders bei kleineren Kindern sinnvoll ist.

Update für den klassischen Roller

Doch auch der klassische Tretroller hat ein Facelift erhalten, sein modernes Pendant unterscheidet sich hinsichtlich der Bereifung von einem Scooter. Wenn Sie statt eines Scooters lieber einen Roller kaufen wollen, dann achten Sie auf die Reifen. Während Scooter mit Kunststoffrollen ausgestattet sind, haben Roller grössere und mit Luft gefüllte Reifen oder Gummiräder. Der Vorteil: Der Roller ist auch offroad-tauglich und dem Scooter auf Feldwegen und ähnlich unebenen Böden deutlich überlegen. Vor allem für kleinere Kinder und Mini-Rowdys, die gerne abseits der Wege Gas geben, bietet es sich deshalb an, einen Roller zu kaufen.

Die sportliche Variante: Das Kickboard

Anfang der 2000er-Jahre kam das Kickboard auf den Markt. Es leitete quasi die Renaissance der Roller ein. Das Kickboard ist etwas grösser, bulliger und sportlicher als die herkömmlichen Scooter – es ist mehr oder weniger eine Kombination aus Skateboard und Roller. Das Kickboard hat drei Räder mit Kugellager und anstelle einer Lenkstange in T-Form gibt es oft nur eine Gummikugel. Manövriert wird mit Hilfe von Gewichtsverlagerungen – das ist anfangs etwas ungewohnt, funktioniert aber nach ein bisschen Eingewöhnungszeit wunderbar. Aufgrund seiner Grösse ist das Kickboard eher für Jugendliche und Erwachsene konzipiert. Auch ist es zusammengeklappt nicht so handlich wie die kleinen Scooter in unserem Shop.

Die richtige Schutzkleidung

Vor allem, wenn Sie für Ihren Nachwuchs einen Scooter kaufen, sollten Sie auf keinen Fall die Schutzkleidung vernachlässigen. Scooter und Roller sind eine Alternative zum Velo und zu Inline-Skates. Sie sind ein praktisches und gleichzeitig vergnügliches Fortbewegungsmittel. Doch nicht nur auf Skates oder dem Rad, sondern auch auf einem Roller – egal welcher Variante – benötigen Kinder eine Schutzausrüstung. Am wichtigsten ist der richtige Helm, damit im Fall der Fälle der Kopf geschützt ist und der Sturz keine bleibenden Schäden verursacht. Ebenfalls notwendig sind aber auch Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkprotektoren, die man auch beim Inline-Skating oder Skateboarden trägt.

Während das Kickboard eher für Jugendliche und Erwachsene interessant ist, sind Scooter und Roller hervorragende Fortbewegungsmittel für Kinder. Durchstöbern Sie in Ruhe unser Angebot. Wenn Sie einen Roller kaufen wollen, können Sie ihn bei Coop Bau+Hobby ganz bequem von zuhause aus bestellen.