Citybike: Das komfortable Velo für die Stadt

Sowohl Citybike als auch Trekkingbike sind ideale Alltagsbegleiter und stellen damit eine attraktive und gesunde Alternative zum Auto und zum Personennahverkehr dar. Hier erfahren Sie mehr über die typischen Merkmale von City- und Trekkingrad und für welche Ansprüche sie sich jeweils eignen.

 

Was macht ein Citybike aus?

Bei einem Citybike stehen nicht die sportlichen Ambitionen, sondern der Komfort im Vordergrund. Dementsprechend ist es auch ausgestattet: Cityräder sind durch breite Bereifung und eine bequeme Sattelposition für einen aufrechten Sitz gekennzeichnet. Da der Fahrradrahmen eher dick ist, wird eine hohe Stabilität gewährleistet. So lässt sich bei Bedarf auch ein Anhänger montieren. Kleineres Gepäck kann auf dem zur Standardausrüstung gehörenden Gepäckträger transportiert werden. In der Regel verfügen die Stadtvelos ebenfalls über eine Rücktrittbremse. Diese ist in die Radnabe eingebaut und damit witterungsunabhängig, ideal für Fahrten im Winter. Um verschiedenen Strecken und Bedürfnissen gerecht zu werden, ist en Citybike meist mit einer Nabenschaltung ausgestattet, die es erlaubt, den Gang bei kleineren Steigungen anzupassen. Damit die Kleidung beim Fahren in der Stadt nicht verschmutzt, verfügen die Velos auch über Schutzbleche.

Das Citybike auf einen Blick:

  • breite Bereifung
  • aufrechte Sitzposition
  • dicker Rahmen
  • Gepäckträger und Schutzbleche
  • Rücktrittbremse
  • meist Nabenschaltung

Für wen eignet sich ein Citybike?

Ein City-Fahrrad passt zu all jenen, die ein funktionelles und bequemes Velo für den Alltag oder für gemütliche Fahrradtouren suchen. Durch die breite Bereifung und die hohe Stabilität ist es ausserdem ein ideales Velo für ungeübte Fahrer.

Was macht ein Trekkingbike aus?

Ein Trekkingbike ähnelt auf den ersten Blick einem Mountainbike. Es ist jedoch etwas alltagstauglicher als ein Velo, das rein für die Fahrt im Gelände ausgelegt ist. So verfügt es über schmalere, sogenannte Allzweckreifen, die sich sowohl für Schotter- als auch Steinwege eignen – optimal, um am Wochenende oder im Urlaub ausgedehnte Fahrradtouren in der Natur zu unternehmen. Ein weiteres Merkmal von Trekkingbikes ist ihre Alltagsausstattung, bestehend aus Beleuchtung, Schutzblechen und Gepäckträger. Um auch auf längeren Touren einen hohen Fahrkomfort gewährleisten zu können, gilt es, darauf zu achten, dass der Lenker der Schulterbreite des Fahrers entspricht. Bei der standardmässigen Schaltung handelt es sich meist um eine Kettenschaltung. Hierbei gilt: Je anspruchsvoller das Gelände, desto mehr Gänge sind empfehlenswert.

Das Trekkingrad auf einen Blick:

  • ähnelt optisch einem Mountainbike
  • besitzt Allzweckreifen
  • Gepäckträger und Schutzbleche sind vorhanden
  • Beleuchtung ist installiert
  • meist mit Kettenschaltung

Für wen eignet sich ein Trekkingrad?

Ein Trekkingbike eignet sich für alle, die nach einer Kombination aus Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit suchen. Soll ein Velo ebenso für Fahrten in der Stadt wie für längere Touren am Wochenende und im Urlaub genutzt werden, ist der kleine Bruder des Mountainbikes ideal.

Egal, ob Sie ein Trekking- oder ein Citybike kaufen möchten, in unserem Onlineshop bieten wir Ihnen eine grosse Auswahl. Bestellen Sie jetzt Ihr Fahrrad und lassen Sie es sich einfach nach Hause liefern.