Der Outdoor-Shop von Coop Bau+Hobby

Für alle, die sich lieber draussen in der freien Natur aufhalten als drinnen, die lieber durch die Berge wandern als durch überfüllte Strassen, die gerne mal eine Nacht unterm Sternenhimmel verbringen, hat Coop Bau+Hobby ein umfangreiches Sortiment an Outdoor-Equipment. Von Zelten über Schlafsäcke bis hin zu Campingbedarf – bei Coop Bau+Hobby finden Sie alles für Ihre nächste Tour durchs Gelände.

 

Das Zelt – Ihr mobiles Zuhause für unterwegs

Jeder gute sortierte Outdoor-Shop bietet unterschiedliche Zelttypen an, damit Sie das richtige Zelt für Ihren Ausflug finden – unabhängig davon, zu welcher Jahreszeit und in welcher Region Sie campieren wollen. Egal, ob es die Outdoor-Fans nun in die Bayerischen Alpen führt oder eine Trekkingtour durch Lappland geplant ist: Ein Zelt bietet Ihnen Schutz und ist Ihr mobiles Zuhause auf mehrtägigen Wandertouren und im Campingurlaub. Moderne Zelte sind sehr komfortabel und die meisten bestehen aus einem Aussen- und einem Innenzelt. Das Aussenzelt hält Wind und Regen fern und das Innenzelt reguliert die Luftzirkulation. Das Zelt sollten Sie passend zum Einsatzzweck wählen. Zur Auswahl stehen zahlreiche Zelttypen mit jeweils unterschiedlichen Eigenschaften.

  • Gruppenzelt: bietet genug Platz für mehrere Personen
  • Trekkingzelt: speziell für Trekkingtouren geeignet
  • Wanderzelt: geringes Gewicht für lange Wanderungen
  • Campingzelt: komfortabel, für das richtige Urlaubsfeeling
  • Familienzelt: ein Zelt für die ganze Familie
  • Tipi-Zelt: wie bei den Indianern, mit der Möglichkeit, darin aufrecht zu stehen
  • Biwakzelt: bietet guten Schutz auch in schwierigem Gelände
  • Ultraleichtzelt: für schnelles Vorankommen, da es den Wandernden kaum belastet
  • Expeditionszelt: für höchste Anforderungen und Stabilität

Zelttypen – wichtiger Bestandteil der Trekking-Ausrüstung

Bei all den unterschiedlichen Zelttypen ist es gar nicht so leicht, sich für ein bestimmtes Zelt zu entscheiden. Bei der Wahl eines Zelts sollte man zunächst die Anzahl der Personen berücksichtigen, denn eine Familie passt nicht in ein Biwakzelt. Ebenfalls wichtig sind die Konstruktionsweise und die Stabilität des Zeltes. Die verbreitetste Zeltform ist das Kuppelzelt oder Igluzelt: Es ist rechteckig und wird von zwei übereinander gekreuzten Zeltstangen gehalten. Durch seine spezielle Form ist es besonders stabil, allerdings erreicht es auch nur an einem Punkt seine maximale Höhe.

Das Geodätzelt ähnelt dem Kuppelzelt, es ist nur viel stabiler. Die besondere Konstruktion mit mehreren Gestängebögen unterteilt die Zeltkuppel in mehrere Flächen, wodurch das Zelt Wind und Wetter besser standhält. Geodätzelte werden wegen ihrer hohen Stabilität oft auf Expeditionen eingesetzt.

Bei einem Tunnelzelt kreuzen sich die Zeltstangen nicht, sondern das Zelt wird von mehreren bogenförmigen Stangen gehalten, die parallel aufeinanderfolgen. Deswegen hat ein solches Zelt in etwa die Form eines der Länge nach halbierten Zylinders. Ein Tunnelzelt sollte man jedoch unbedingt fest mit Heringen und Zeltschnüren am Boden fixieren, da es sehr windanfällig ist. Im Gegenzug bietet es meist mehr als ausreichend Platz für Ihren Campingbedarf.

Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium ist das verwendete Material. Das Material von Zeltboden und Gestänge sowie die Beschichtung sind entscheidend für Preis, Stabilität und Gewicht des Zeltes. Je besser das Material, desto höher ist in der Regel auch die Wassersäule: Dieser Wert gibt an, wie viel auftreffendes Wasser das Gewebe aushält. Ab einem Wert von 1500 Millimeter Wassersäule gilt ein Gewebe als wasserdicht. Zelte aus Polyamid und Polyester mit einer Silikonbeschichtung halten sowohl UV-Strahlung, Feuchtigkeit als auch Wind ab.

Trekking-Rucksäcke im Outdoor-Shop

Zelte und die restliche Trekkingausrüstung müssen während einer Tour gut verstaut sein, damit man sie leicht transportieren kann. Bei einer Trekkingtour oder einem Campingausflug ist daher der passende Rucksack das A und O. Rucksäcke werden nach Fassungsvermögen kategorisiert.

  • Bis 10 Liter: geeignet für kurze Touren zu Fuss oder mit dem Rad sowie für einen Stadtbummel
  • 15 bis 20 Liter: geeignet für Tagestouren zu Fuss, mit dem Rad, mit Ski oder zum Klettern
  • 20 bis 25 Liter: geeignet für Tagestouren mit etwas mehr Gepäck
  • 25 bis 35 Liter: geeignet für Mehrtagestouren mit wenig Gepäck
  • 35 bis 45 Liter: geeignet für mehrere Tage dauernde Wandertouren, zum Skifahren oder Bergsteigen
  • 45 bis 65 Liter: geeignet für Trekkingreisen
  • 65 Liter und mehr: geeignet für lange Trekkingtouren oder Expeditionen

Rückenschonung dank intelligenter Rucksäcke

Damit es nicht zu Haltungsschäden kommt, ist ein intelligentes Rückensystem von grosser Wichtigkeit. Bei kleinen Rucksäcken mit wenig Gewicht reicht in der Regel ein gerades, einfaches Rückenpolster aus, das eng am Rücken anliegt. Bei längeren Touren ist eine Rückenbelüftung von Vorteil. Bei der Ausübung schneller Sportarten wie Skifahren ist ein Rückenteil mit stabilem Sitz die bessere Lösung. Bei sehr schweren Rucksäcken für mehrtägige Touren befindet sich eine feste Platte an der Rückseite des Rucksacks. Da das Gewicht möglichst auf der Hüfte liegen sollte, um die Schultern zu entlasten, verfügen grosse Rucksäcke über einen breiten, gepolsterten Hüftgurt.

Für eine optimale Verteilung des Gewichts sollte ein grosser Rucksack schmal und länglich geschnitten sein. Rucksäcke speziell fürs Velofahren sind hingegen eher kurz und birnenförmig. Im Inneren überzeugen Wanderrucksäcke durch eine ausgeklügelte Aufteilung. Die meisten haben ein getrenntes Fach für nasse Wäsche, Befestigungssysteme für Wanderstock, Ski- oder Kletterausrüstung, eine Regenhülle sowie mehrere Öffnungen, um an das Hauptfach heranzukommen. In einem solchen Rucksack ist das Outdoor-Equipment bestens untergebracht.

Im Coop Onlineshop Bau+Hobby finden Sie schnell und einfach die passende Ausrüstung für Ihre nächste Trekkingtour. Bestellen Sie direkt in unserem Outdoor-Shop.