Autopflege + Autoreinigung

323 von 323 Produkte

Wählen Sie Ihre Filiale!

Wählen Sie jetzt Ihre nächstgelegene Filiale für die kostenlose Abholung aus.

Produktverfügbarkeit direkt sehen

Verfügbare Produkte innerhalb 2 Stunden abholbereit

Über 80 Bau+Hobby Filialen in der Schweiz

4 Wochen Rückgaberecht

Min. 2 Jahre Garantie

Filiale auswählen

Produkte für Autopflege, -reinigung und -aufbereitung

«Ihr Auto sieht aus wie neu»: Welcher Autobesitzer hört diesen Satz nicht gerne? Vor allem, wenn seit der Erstzulassung schon einige Jahre vergangen sind. Service und Wartung sorgen dafür, dass die Technik einwandfrei läuft. Doch wie schaffen Sie es, dass Ihr Auto auch optisch in bestem Zustand bleibt? Dazu müssen Sie es nicht nur regelmässig waschen und reinigen, sondern auch pflegen. Hier im Autopflege-Shop von Coop Bau+Hobby finden Sie alle Reinigungs- und Autopflegeprodukte, die dafür nötig sind.

Autopflege beginnt mit der Vorwäsche

Die richtige Autopflege fängt mit einer umfassenden Grundreinigung an, bei der zunächst sämtliche Oberflächen mit klarem Wasser abgespült werden. Ein Hochdruckreiniger erleichtert Ihnen diesen Arbeitsschritt, doch mit etwas Geduld reicht auch ein herkömmlicher Gartenschlauch. Auf spezielle Autopflegemittel sollten Sie hier noch verzichten, denn die Vorwäsche hat den Zweck, Staub- und Schmutzpartikel zu entfernen, die kleinste Kratzer im Autolack verursachen können, sobald die Oberfläche mit Schwamm oder Bürste bearbeitet wird.

Tipp: Hartnäckige Verschmutzungen (z. B. durch Streusalz, Baumharz, tote Insekten, Vogelkot) lösen sich übrigens leichter, wenn sie zunächst einige Minuten einweichen konnten. Diese Verunreinigungen sind sehr aggressiv und greifen den Lack an, deshalb sollten sie immer so schnell wie möglich entfernt werden.

Die Autoreinigung – welche Produkte sind nötig?

Erst nach dieser Vorreinigung erfolgt die eigentliche Autowäsche. Dazu gehört die gründliche Reinigung von Karosserie, Scheiben, Felgen und Türleisten. Um alles gründlich zu reinigen, ohne Lack oder Kunststoff zu beschädigen, benutzen Sie am besten spezielle Autoreiniger, die für aussen geeignet sind.

Nötig sind für die Autoreinigung folgende Produkte:

  • Shampoo: Autoshampoo entfernt Schmutz zuverlässig und schont die Oberflächen. Mit Kombi-Produkten aus Shampoo und Wachs frischen Sie gleichzeitig den Lack auf und erledigen Waschen und Polieren in einem Schritt.
  • Schwamm: Verwenden Sie nur Schwämme, die ausdrücklich als „Autoreiniger aussen” gekennzeichnet sind. Dank spezieller Materialstrukturen beseitigen sie Schmutz schnell und gründlich, ohne empfindliche Oberflächen anzugreifen.
  • Mikrofasertuch oder Fensterleder: Beide Varianten sind gut geeignet, um Fenster oder Karosserie nach der Reinigung von Shampoo- oder Politurrückständen zu befreien und streifenfrei trockenzureiben.
  • Kunststoffpflegemittel: Nach der Reinigung mit warmem Wasser sorgt eine spezielle Kunststoffpflege dafür, dass Türleisten und Dichtungsgummis nicht spröde werden und weiterhin gut abdichten. Alternativ können Sie auch Dichtungs- oder Silikonfett benutzen.
  • Felgenreiniger und -versiegelung: Mit diesem Spezialreiniger entfernen Sie Strassenschmutz und eingebrannten Bremsstaub von Ihren Felgen. Bei schwer zugänglichen Stellen hilft eine Felgenbürste. Schliessen Sie die Felgenreinigung mit einer Versiegelung ab, die die Oberflächen vor Schmutz und Steinschlägen schützt.
  • Bremsenreiniger: Auf sämtlichen Teilen der Bremse sammeln sich nicht nur Schmutzpartikel, sondern auch Öl, Fett und Reste der Bremsflüssigkeit. Diesen hartnäckigen Film entfernen Sie am besten mit entfettendem Bremsenreiniger, der sich punktgenau aufsprühen lässt. Er kann ebenfalls für die Reinigung von Getriebe-, Kupplungs- oder Vergaserteilen verwendet werden.

Auch den Unterbodenschutz des Autos sollten Sie nicht vernachlässigen, da hier besonders schnell Schäden durch Steinschläge oder Streugut entstehen. Hier empfiehlt sich die fachgemässe Unterbodenversiegelung in einer Werkstatt, da sie ohne entsprechende Ausrüstung nur sehr schwer aufzubringen ist.

Das glänzende Finish der Autopflege – Politur und Wachs für den Lack

Nach der Autowäsche geht es an die Pflege. Zunächst sollten Sie den Zustand des Lacks kontrollieren. Wenn Sie kleine Schäden finden, ist nun ein guter Zeitpunkt, um Kratzer auszubessern und Flugrost zu entfernen, bevor Sie die gesamte Oberfläche mit Politur oder einer Versiegelung behandeln.

Mit diesen Autopflegeprodukten sind Sie bestens vorbereitet:

  • Flugrostentferner: beseitigt kleine Roststellen effektiv, ohne den Lack anzugreifen
  • Politur: bringt den Lack auf Hochglanz und entfernt oberflächliche Kratzer
  • Polierwatte oder -tuch: zum Auftragen und Einarbeiten der Politur, ohne Streifen oder Flecken zu hinterlassen
  • Autowachs: bildet eine effektive Schutzschicht, an der Wasser und Schmutz abperlen
  • Lackversiegelung: ist eine synthetische Schutzschicht auf dem Lack, die zusätzlichen Tiefenglanz verleiht und deutlich haltbarer und widerstandsfähiger ist als Wachs (empfehlenswert für Autos, die im Freien stehen oder viel unterwegs sind)

Falls Sie Ihr Auto verkaufen wollen, nutzen Sie für die Autoaufbereitung ebenfalls diese Produkte. Je gepflegter Ihr Auto aussieht, umso bessere Verkaufspreise lassen sich erzielen.

Aussen hui, innen pfui? Autoreinigung innen nicht vergessen

Das Auto kann aussen noch so sehr glänzen, wenn Sie die Autoreinigung innen vernachlässigen, ist die ganze Mühe umsonst. Schnell passiert es, dass bei der Fahrt ein Getränk umkippt oder Krümel und Essensreste herunterfallen. Das hinterlässt nicht nur Flecken, sondern kann auch unangenehme Gerüche verursachen. Und selbst, wenn Sie sehr sorgsam mit Ihrem Auto umgehen, sammeln sich mit der Zeit Staub und Schmutz im Fussraum und auf Armaturen und Cockpit.

Groben Dreck im Fussraum und auf den Sitzpolstern entfernen Sie zunächst mit einem Staubsauger. Ein schmaler Düsenaufsatz erreicht auch schwer zugängliche Ecken und Spalten. Für widerspenstige Flecken auf Polstern oder Ledersitzen gibt es spezielle Schaumreiniger. Je nach Verschmutzungsgrad lohnt sich bei Polstersitzen eventuell ein Waschsauger für die Tiefenreinigung von Textilien. So verschwinden selbst hartnäckige Verschmutzungen und Gerüche. Lederoberflächen müssen nach der Behandlung mit Reinigungsmitteln unbedingt imprägniert werden, damit das Leder auf Dauer geschmeidig und widerstandsfähig bleibt.

Fenster und Spiegel säubern Sie am besten mit einem Fensterleder und herkömmlichem Glasreiniger oder lauwarmem Essigwasser. Und auch für die Reinigung von Armaturen und Cockpit brauchen Sie keine speziellen Autopflegeprodukte – warmes Seifenwasser und ein weiches Tuch reichen völlig aus. Zum Abschluss verhindert antistatisches Cockpit-Spray, dass sich gleich wieder Staub auf den sauberen Oberflächen absetzt. Finden Sie alle nötigen Reinigungsutensilien für die Autopflege innen und aussen in unserem Onlineshop oder in unseren über 80 Coop Bau + Hobby Filialen.

Ihre Abmeldung war erfolgreich.