E-Scooter + E-Roller

18 von 18 Produkte

Profitierst du schon von der Coop Supercard?

Sammle bei jedem Einkauf Punkte und sichere dir tolle Prämien, exklusive Events und jede Menge Rabatte.

Das sind die Vorzüge deiner Supercard:

  • Punkte sammeln im Coop Bau+Hobby Onlineshop
  • Punkte im Prämienshop gegen Wunschprämien tauschen
  • In ausgewählten Wochen mit deinen Punkten bezahlen
Erfahre mehr

Mit einem E-Scooter schnell und bequem von A nach B

Mit Leichtigkeit durch den Stadtverkehr: Elektro-Scooter sind seit einiger Zeit sichtbar auf dem Vormarsch und prägen mittlerweile Teile des Strassenbildes. Der Weg zur Arbeit oder in die Stadt wird mit einem flinken E-Trottinett zum grossen Spass. Bei Coop Bau+Hobby findest du die besten Modelle.

Die Vorteile eines Elektrorollers

Das Elektro-Trotti ist dank moderner Technik, guter Verarbeitung und zahlreicher Vorteile mittlerweile eine lohnenswerte Alternative zum Velo, dem PKW oder zu Bus und Zug. Ohne grosse Anstrengung bewegt sich der Fahrer mit dem E-Scooter durch den Strassenverkehr und kommt so entspannt und frisch im Büro, in der Universität oder bei seiner Verabredung an. Elektroroller sind einerseits zügig, leise und leicht gebaut, erfüllen andererseits auch besonders hohe Sicherheitsstandards. Wo der PKW-Fahrer häufig im innerstädtischen Stau verzweifelt und Busse oft überfüllt sind, bringt der E-Scooter Freiheit und maximale Unabhängigkeit. Doch abgesehen von all diesen Vernunftargumenten sollte ein weiterer wichtiger Punkt in der Betrachtung ebenfalls nicht untergehen: Elektro-Scooter machen richtig Spass und sorgen für ein unvergleichliches Fahrerlebnis.

Elektroroller: Scooter für jeden Geschmack

Der Markt der E-Scooter ist mittlerweile sehr gross und kann dementsprechend schnell unübersichtlich werden. Es gibt Modelle mit unterschiedlicher Höchstgeschwindigkeit und Grösse, E-Scooter mit Sitz oder ohne und sogar Ausführungen, die speziell für das Gelände geeignet sind. Im Sortiment von Coop Bau+Hobby findest du nur Elektroroller, die allerhöchsten Qualitätsstandards entsprechen, alle notwendigen Sicherheitsanforderungen erfüllen und somit für unbeschwerten Fahrspass sorgen. Ausserdem sind alle E-Scooter mit einer Strassenzulassung ausgestattet. Diese bestätigt, dass das entsprechende Modell strassentauglich ist und somit im öffentlichen Verkehr betrieben werden darf.

Bei der Wahl des besten E-Rollers für deine Zwecke spielen unterschiedliche Aspekte eine Rolle:

  • Höchstgeschwindigkeit: Die Höchstgeschwindigkeit der klassischen E-Scooter liegt bei 20 km/h. Damit gilt das Elektro-Trottinett rechtlich als Leicht-Motorvelo. Bis zu 25 km/h dürfen E-Scooter in dieser Klasse theoretisch mit elektrischer Tretunterstützung auf die Strasse bringen. Die Antriebsleistung in dieser Klasse darf nicht höher sein als 500 Watt. Für Fahrzeuge mit mehr Leistung gelten strengere Regeln.
  • Reifen: E-Scooter verfügen über unterschiedliche Bereifungen. Gängig sind Modelle aus Vollgummi, Luftreifen mit oder ohne Schlauch und Crossreifen für unebenen Untergrund. Hier kommt es vor allem darauf an, wie und wo du deinen E-Scooter nutzen möchtest. Für die gemütliche Fahrt in der Stadt eignen sich Vollgummi oder Luftreifen. Erstere sind etwas robuster und letztere federn dafür noch besser. Crossreifen benötigst du lediglich im Gelände.
  • Maximalgewicht: Elektroscooter haben aus Sicherheitsgründen eine Gewichtsbeschränkung. Diese liegt – je nach Modell – in der Regel zwischen 100 und 120 kg. Schwerer sollte das Fahrzeug unter keinen Umständen beladen werden.
  • Reichweite: Je nachdem, wie häufig und auf welchen Strecken du das E-Trottinett einsetzen möchtest, empfiehlt sich ein grösserer oder kleinerer Akku. Dieser ist eine Komponente, welche die Reichweite, also die Strecke, die du mit einer Ladung zurücklegen kannst, beeinflusst. E-Scooter mit grösseren Akkus sind häufig etwas schwerer und im Vergleich etwas hochpreisiger.

E-Trottinetts aufladen

Geladen wird der E-Scooter ganz bequem an einer gewöhnlichen Steckdose. Je nach Ausführung lässt sich der Akku entnehmen oder das Fahrzeug wird direkt aufgeladen. Die Ladezeit variiert dabei je nach Grösse und Modell, die meisten Elektroroller benötigen aber für eine komplette Aufladung zwischen drei und acht Stunden. Wenn du dein E-Trottinett auf dem Weg zur Arbeit also leergefahren hast, lädst du es bis Feierabend einfach auf.

Welche Regeln gelten für Elektro-Scooter mit Strassenzulassung?

In der Schweiz ist das Führen eines Leicht-Motorvelos, dem der E-Roller mit bis zu 25 km/h Höchstgeschwindigkeit gesetzlich gleichgestellt, ab dem 14. Lebensjahr erlaubt. Dafür muss allerdings im Vorfeld der Führerausweis G (landwirtschaftliche Fahrzeuge) oder M (Mofaausweis) gemacht und bei jeder Fahrt mitgeführt werden. Ab dem 16. Lebensjahr dürfen E-Roller ohne Führerschein gefahren werden. Jeder E-Scooter muss über eine Vorder- und Rückbremse, eine Glocke sowie Vorder- und Rücklicht verfügen. Das Tragen eines Velohelms ist zwar nicht verpflichtend, wird aus Sicherheitsgründen aber dringend empfohlen. Sofern ein Radstreifen oder Radweg vorhanden ist, muss dieser genutzt werden. Ansonsten fährst du auf der Strasse möglichst weit am rechten Rand. Die Fahrt auf dem Bürgersteig ist hingegen in jedem Fall verboten.

Deine Abmeldung war erfolgreich.