Sträucher

31 von 31 Produkte

Wählen Sie Ihre Filiale!

Wählen Sie jetzt Ihre nächstgelegene Filiale für die kostenlose Abholung aus.

Produktverfügbarkeit direkt sehen

Verfügbare Produkte innerhalb 2 Stunden abholbereit

Über 80 Bau+Hobby Filialen in der Schweiz

4 Wochen Rückgaberecht

Min. 2 Jahre Garantie

Filiale auswählen

Sträucher online bestellen und bequem liefern lassen

Sträucher spielen bei der Gartengestaltung eine wesentliche Rolle. Es gibt sie in allen Farben und Formen, die Pflanzen sind also ausgesprochen vielseitig. Bei Coop Bau+Hobby können Sie verschiedenste Gartensträucher kaufen und Ihren Garten mit diesen langlebigen und pflegeleichten Gewächsen begrünen. Sobald Sie Ihre Lieblingspflanzen ausgewählt haben, können Sie diese mit nur wenigen Klicks online bestellen und sich bis vor die Haustür liefern lassen oder Sie besuchen eines der Coop Bau+Hobby Gartencenter.

Beliebte Sträucher für den Garten

Sträucher bringen frisches Grün in den Garten, manchmal durchaus auch reizende Farbtupfer in Form von Blüten oder sogar Früchten. Sie sind praktische Bestandteile, wenn es darum geht, einen Sichtschutz zu schaffen oder Beete zu begrenzen und sie bieten Lebensraum für Kleintiere und viele Insekten wie Schmetterlinge. Die meisten Sträucher für den Garten sind ausserdem so pflegeleicht, dass auch Hobbygärtner ihre Freude daran haben.

Drei besonders beliebte Arten von Sträuchern sind beispielsweise:

  • Forsythie: Der üppig mit gelben Blüten versehene Strauch ist weitverbreitet. Ihre Widerstandsfähigkeit macht die Forsythie zum perfekten Gewächs für Anfänger der Gärtnerei, die sich noch nicht an anspruchsvollere Sträucher wagen wollen. Ihre Blütenpracht entfaltet die Forsythie zwischen März und Mai.
  • Schneeball: Der winterfeste Strauch macht seinem Namen zwischen Mai und September alle Ehre. In dieser Zeit ist er übersäht von vielen Schneeball-ähnlichen Büscheln voller kleiner weisser Blüten. Im Halbschatten fühlt er sich besonders wohl.
  • Hortensie: Dieser Strauch macht sich nicht nur am Erdboden gut, sondern gedeiht auch in Blumenkübeln wunderbar. Die immergrüne Pflanze kann also nicht nur einen Garten verschönern, sondern auch zur Dekoration der Terrasse oder des Balkons dienen. Die Blütezeit der Hortensie geht von März bis August.

Wer es nicht ganz so blütenreich möchte, kann für die Begrünung seines Gartens statt auf blühende Sträucher auf eine breite Auswahl an Straucharten zurückgreifen, die kaum Blüten treiben. Vor allem als Gartenhecke machen sich Sträucher ohne Blüten gut. Ein sehr beliebtes Gewächs aus der Gruppe der immergrünen Sträucher ist beispielsweise der robuste und leicht formbare Buchsbaum. Zudem findet der Thuja, auch «Lebensbaum» genannt, oder die Scheinzypresse in Schweizer Gärten anklang.

Diese Vorteile haben einheimische Sträucher

Im Vergleich zu exotischeren Ziergewächsen, sind einheimische Sträucher nicht nur günstiger in der Anschaffung, sie sind auch deutlich robuster und dadurch nicht so pflegebedürftig. Sie sind praktisch unempfindlich gegen Wind und Wetter und in unserem Klima so widerstandsfähig, dass meist auf Kunstdünger oder gar Spritzmittel verzichtet werden kann.

Heimische Sträucher bieten ausserdem einer besonders grossen Zahl an Insekten Schutz, während überzüchtete Pflanzen oft nicht genug Nahrung für Vögel und andere Kleintiere bieten. Wer unserer Schweizer Insekten- und Tierwelt also etwas Gutes tun will, entscheidet sich am besten für einheimische Gehölze.

So pflegen Sie Ihre Sträucher richtig

Je nach der Art eines Strauches kommt es auf eine andere Pflege der Strauchpflanzen an. So können etwa grosse Unterschiede darin bestehen, wann die Sträucher idealerweise beschneidet und wann sie gedüngt werden sollten. Um an ihnen Frostschäden zu verhindern, sollten Sie sich ausserdem gut darüber informieren, welche Sträucher winterhart sind und wie Sie die jeweiligen Gewächse ohne Schäden durch die kalte Jahreszeit bringen.

Einige grundlegende Pflegehinweise gelten aber für alle Sträucher: Pflanzen Sie neu erworbene Gewächse in ausreichend nährstoffreichem Boden und lassen Sie den Sträuchern genügend Platz, sich auszudehnen. Für den richtigen Pflanzabstand gibt es eine Faustregel, nach der Sie sich richten können: Lassen Sie die Hälfte der maximalen Wuchshöhe der Sträucher zwischen den einzelnen Pflanzen frei, damit diese ungehindert gedeihen können.

Unterschiedliche Gartensträucher brauchen unterschiedlich viel Zuwendung. Grundsätzlich erfordern heimische Pflanzen, die nicht zu stark mit anderen Sträuchern gekreuzt wurden, einen weniger ausgeprägten grünen Daumen, da sie recht pflegeleicht sind. Wenn Sie sich mit den Bedürfnissen Ihrer Pflanzen gut auskennen und sie regelmässig pflegen, können Sie sich für lange Zeit an einem schönen und gepflegten Garten mit gesunden Sträuchern erfreuen.

Ihre Abmeldung war erfolgreich.