Urban Gardening

Garten in der Stadt

Urbaner Gartenbau auf Balkon und Fensterbank: Ideen und DIY-Tipps

Frische Kräuter für die selbst gemachte Pizza, süsse Erdbeeren ohne Pestizide oder ein duftendes Blumenmeer auf dem Balkon: Urban Gardening liegt im Trend und lockt immer mehr Stadtbewohner, sich ihren eigenen kleinen Garten zu kreieren. Entdecken Sie die Vielfalt, die der urbane Garten Ihnen bietet – hier finden Sie kreative und praktische Tipps für die Gestaltung.

Inhalt/Sommaire/Contenuto

Wieso ist Urban Gardening so beliebt?

Der Mini-Garten auf dem Balkon, auf der Terrasse oder sogar auf der Fensterbank hat viele Vorteile: Wer Wert auf naturbelassenes, unbehandeltes Obst und Gemüse legt, für ein Gemüsebeet jedoch keinen Platz hat, kann mithilfe von Urban Gardening zumindest teilweise mit der Selbstversorgung beginnen. Auch für die Insektenwelt leistet jeder urbane Garten einen wertvollen Beitrag. Umweltschützer und Naturfreunde interessieren sich daher gleichermassen für diese Möglichkeit, selbst in belebten Grossstädten ein Stück Natur zu schaffen.

Doch natürlich kann Urban Gardening auch einfach ein wunderbares Hobby sein: Ideen zum Thema Urban Gardening auf Balkon, Terrasse und Co. gibt es viele – von der dekorativen Erholungsoase bis hin zur aufwendig gestalteten Pflanzenlandschaft ist alles möglich. Nicht selten werden sogar Plastikmüll und nicht mehr benötigte Haushaltsgegenstände zur Umsetzung von DIY-Ideen zum Urban Gardening herangezogen. Der Lohn für die Mühe sind einzigartige Balkongärten, in denen leuchtende Tomaten, würzige Kräuter oder duftende Geranien gedeihen.

Den Platz im Urban Garden richtig nutzen

Da der Platz auf Balkon oder Terrasse begrenzt ist, gilt es, nicht nur in die Breite, sondern auch in die Höhe zu denken. Mithilfe spezieller Halterungen lassen sich Reihen von Blumenkästen oder Blumenampeln übereinander an der Wand oder der Balkonbrüstung befestigen. Licht- und luftdurchlässige Holz- oder Metallregale bieten zahlreichen Blumentöpfen Platz, und Urban Gardening auf der Fensterbank funktioniert auch hervorragend mit Hängepflanzen. Ein ganz besonderer Ansatz ist das Vertical Gardening, das senkrechte Flächen in beeindruckende Gartenlandschaften verwandelt.

Kreative Tipps und Ideen für das Urban Gardening

Blumentöpfe, -kübel,-kästen und -ampeln kommen auch im Urban Gardening auf dem Balkon gut zur Geltung. Wer ausgefallener denkt und andere Gefässe einsetzt, kann jedoch nicht nur zum Umweltschutz beitragen, sondern auch kleine Themenwelten erschaffen. Als Pflanzgefässe beim Urban Gardening kommen zum Beispiel Blechwannen, Kupferschalen oder auch Tongefässe in Betracht, die ein natürliches, rustikales Gesamtbild entstehen lassen. Tontöpfe, die in knalligen Farben bemalt werden, schaffen eine moderne, lebendige Atmosphäre.

Eine besondere Stellung nimmt im Urban Gardening die DIY-Variante mit Recycling-Fokus ein: Hier werden Konservendosen, Joghurtbecher, Tetrapaks oder Plastikflaschen in Pflanzgefässe verwandelt. Entfernen Sie von Tetrapaks oder Plastikflaschen einfach den Schraubverschluss und hängen Sie diese kopfüber auf, sodass das Giesswasser nach unten ablaufen kann.

Welche Pflanzen eignen sich für das Urban Gardening auf dem Balkon?

Würzige Kräuter, schmackhaftes Obst oder Gemüse und duftende Blumen können auf dem Balkon oder der Fensterbank problemlos gedeihen. Wichtig ist die Auswahl der richtigen Sorte passend zum Standort. Prüfen Sie daher, wann die Sonne auf Ihren Balkon fällt, und wählen Sie Ihr Saatgut dementsprechend aus. Üblicherweise finden Sie auf der Packung Angaben wie „volle Sonne“, „Halbschatten“ etc. Beachten Sie auch den Winterschutz der Pflanzen.

Diese Kräuter eignen sich für den urbanen Gartenbau

Bei voller Sonne, also einer Südausrichtung des Balkons, wachsen mediterrane Kräuter am besten. Dazu gehören beispielsweise Oregano oder Rosmarin. Für das Urban Gardening auf einem Balkon mit Nordausrichtung empfehlen sich Schattenkräuter wie Bärlauch, Brunnenkresse oder Waldmeister. Für Halbschatten kommen einheimische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Minze, Melisse oder Dill infrage.

Obst- und Gemüsesorten für den Balkon

Nicht jede Obst- oder Gemüsesorte gibt sich mit einem flachen Blumenkasten oder wenig Sonne zufrieden. Für Einsteiger sind daher pflegeleichte, anspruchslose Sorten besonders gut geeignet, insbesondere wenn diese das eher warme, gut geschützte Klima auf dem Balkon mögen. Empfehlenswert sind zum Beispiel bestimmte Erdbeer-, Himbeer- und Tomatensorten ebenso wie Zuckererbsen, Bohnen, Paprika, Gurke und Zucchini.

Blumen und Pflanzen für den urbanen Balkon

Beliebte Balkonblumen sind vor allem die bekannten Sommerblumen: Geranien, Petunien, Fuchsien, Zauberglöckchen und viele weitere. Eine ausgesprochen ästhetische Urban-Gardening-Idee ist das Pflanzen von Blumen je nach Jahreszeit. Wer etwas Zeit und Musse hat, kann so das ganze Jahr über ein buntes Blumenmeer auf dem Balkon bewundern.

Bei der Auswahl von Blumen für das Urban Gardening auf dem Balkon ist neben dem Standort auch die Wuchshöhe der Pflanzen zu beachten: Diese sollte nicht so hoch ausfallen, dass die Blumen auf dem Balkon nicht richtig wachsen können. Volle Sonne vertragen am ehesten Sukkulenten, deren fleischige Blätter Wasser speichern. Achten Sie bei der Auswahl ausserdem darauf, dass der Wurzelballen der Pflanze gut befeuchtet ist – das ist ein Zeichen guter Pflege in der Gartenabteilung. Meiden Sie Pflanzen mit gelben oder löchrigen Blättern und schauen Sie auch unter die Blätter, um einen Schädlingsbefall auszuschliessen.

Tipp: Auch Palmen gedeihen auf dem Balkon. Winterhart sind unter anderem die Chinesische Hanfpalme und die Nadelpalme.

Ihre Abmeldung war erfolgreich.