zu coop.ch

Kostenlos abholen

Gratis Postversand ab CHF 75.-

14 Tage Rückgaberecht

Min. 2 Jahre Garantie

Erde für Beerensträucher

Spezialerde für Ihre Beeren

Mit RICOTER Beerenerde fühlen sich alle Beerensorten wohl.

Beeren für den Naschgarten

Wenn im Frühling die Auswahl an heimischen Obstsorten wieder grösser wird, freuen sich viele Naschkatzen auf Erdbeeren, Himbeeren und Co. Um in den Genuss der gesunden Beerenfrüchte zu kommen, können Sie sie auch selbst züchten. Ob im Garten oder auf dem Balkon – besonders gut gedeihen Sträucher, die in spezielle Beerenerde wie RICOTER Erde gepflanzt werden. Lesen Sie hier, worauf Sie noch achten sollten.

Inhalt

Spezialerde für Beeren

Die RICOTER Beerenerde ist ideal für einen gesunden Wuchs und reichen Ertrag der Beerenpflanzen. Das der Walderde nachempfundene, luftige Substrat fördert eine optimale Fruchtbildung sowie die Reife und den Geschmack der Beeren. Verantwortlich dafür sind der leicht saure pH-Wert um 6,0 sowie der niedrige Salzgehalt. Zudem weist die Erde ein gutes Wasserrückhaltevermögen und eine lockere Struktur auf. Dies liegt an dem grossen Anteil von Rindenkompost. Ausserdem enthält sie eine mineralische Grunddüngung, die den Pflanzen bei der Wurzelbildung hilft.

Vermischen Sie die Beerenerde gut mit der vorhandenen Erde, indem Sie sie in den Boden einarbeiten. Anschliessend sollten die gepflanzten Sträucher ausreichend angegossen werden.

Tipps und Hinweise für den Naschgarten

Besonders Kinder pflücken und naschen gerne Beerenobst. Viele Beerensträucher sind recht einfach in der Pflege. Auch in kleinen Gärten oder auf dem Balkon findet sich schnell ein Platz für Johannis- oder Stachelbeeren. Der Vorteil von selbstangebauten Beeren: Sie sind im Gegensatz zu gekauften nicht mit Insektiziden oder anderen Pflanzenschutzmitteln belastet.

Wer Beeren im Garten pflanzen will, findet eine grosse Auswahl. Achten Sie direkt schon beim Kauf von Beerensträuchern darauf, dass Sie pilz-, krankheits- und schädlingsresistente Pflanzen bekommen.

Es gibt verschiedene Zuchtformen und Kreuzungen. Bei Sorten, die normalerweise Stacheln haben – wie etwa Brombeeren – empfiehlt sich der Kauf von stachelfreien oder stachelarmen Sorten. So können Sie blutige Finger bei der Ernte vermeiden.

Für Anfänger gut geeignet sind schwarze und rote Johannisbeeren sowie Stachelbeeren. Aber auch Himbeeren und Erdbeeren lassen sich mit wenig Aufwand pflanzen und kultivieren.

Wann sollten Sie Beerensträucher pflanzen?

Für die meisten Beerensträucher ist der optimale Pflanzzeitpunkt der späte Herbst (September bis Oktober). Allerdings lässt sich Containerware das ganze Jahr über setzen. Dann gibt es aber in der Regel keine oder nur eine sehr mager ausfallende Ernte.

Ein humoser tiefgründiger Boden ist für die meisten Beerenobststräucher optimal. Vor der eigentlichen Pflanzung lohnt es sich, Kompost oder RICOTER Beerenerde in den Gartenboden einzuarbeiten oder auch direkt ins Pflanzloch zu geben.