zu coop.ch

Kostenlos abholen

Gratis Postversand ab CHF 75.-

30 Tage Rückgaberecht

Min. 2 Jahre Garantie

Kleinen Balkon einrichten

Sie wollen einen kleinen Balkon schön gestalten?

Hier lesen Sie die besten Tipps

Balkon einrichten: Die richtigen Balkonmöbel für wenig Platz

Haben Sie einen kleinen Balkon und wissen nicht, wie Sie diesen am besten einrichten? Dann geht es Ihnen wie vielen, denn gerade bei wenig Platz kommt es auf eine durchdachte Gestaltung an. Dabei müssen Sie weder auf schöne Möbel noch auf Pflanzen verzichten. Entscheidend ist nur, dass Sie den vorhandenen Platz bestmöglich zur Geltung bringen. Hier finden Sie die besten Tipps und Tricks zur Gestaltung eines kleinen Balkons.

Inhalt

Balkon gestalten: Tipps für die Basis

Ein Balkon bietet viel Lebensqualität – gerade im Sommer ist es toll, einen Schritt direkt aus der Wohnung ins Freie machen zu können. Doch viele nutzen den Balkon gar nicht in dem Masse, wie sie es gerne würden. Warum? Weil er nicht gefällt – er ist zugestellt, ungemütlich und viel zu klein. Doch mit ein paar Handgriffen können Sie Ihren kleinen Balkon in eine Wohlfühl-Oase verwandeln. Zuerst müssen Sie die Basis dafür schaffen.

Schritt 1: Reset

Beginnen Sie bei null: Räumen Sie alle alten Sachen weg, die Sie noch nicht wegschmeissen wollten. Trennen Sie sich von Altlasten oder lagern Sie diese ein. Denn gerade bei einem kleinen Balkon muss alles aufeinander abgestimmt sein. Sperrige Möbel sind besonders ungeeignet.

Schritt 2: Der Boden

Im Inneren der Wohnung wird viel Wert auf den Bodenbelag gelegt – warum dann nicht auch auf dem Balkon? Begutachten Sie den Boden: Gefällt er Ihnen? Braucht er eine Grundreinigung? Sind Sie mit dem Boden Ihres Balkons nicht zufrieden, suchen Sie sich einen neuen aus, denn dieser bildet die Basis für die Einrichtung. Holz, Outdoor-Teppiche oder Fliesen – erlaubt ist, was Ihnen gefällt. Hinweis: Alle permanenten Änderungen müssen Sie mit dem Vermieter absprechen.

Schritt 3: Wozu wollen Sie Ihren Balkon nutzen?

Um einen kleinen Balkon gemütlich einzurichten, sollten Sie sich erst darüber im Klaren sein, was Ihr Freisitz eigentlich zu bieten haben soll. Soll er lediglich zum Sonnen und Entspannen dienen oder wollen Sie ihn auch zum Essen, Grillieren und Ähnlichem nutzen? Vielleicht wollen Sie darauf auch Obst und Kräuter ziehen. Je nachdem, welchen Zweck der Balkon erfüllen soll, müssen die passenden Balkonmöbel her. 

Balkon einrichten: Die geeigneten Möbel

Während Sie einen grossen Balkon auf vielfältige Weise nutzen können, ist es bei einem kleinen Balkon wichtig, Prioritäten zu setzen: Denn Sie haben schlicht und ergreifend nicht den Platz für Sonnenliege und Sitzecke.

Wenn Sie gerne im Freien essen, brauchen Sie einen Tisch und die passenden Stühle. Achten Sie bei der Auswahl darauf, dass die Freizeitmöbel möglichst kompakt sind. Schmale Modelle aus Metall oder Kunststoff eignen sich am besten. Diese sind zum einen leichter und zum anderen um einiges platzsparender. Vielleicht finden Sie einen Klapptisch und Klappstühle, die Ihnen gefallen. Im Handel bekommen Sie zum Beispiel unter anderem Tische, die Sie an einer Seite an der Wand festschrauben können. Mit wenigen Handgriffen lassen sich Modelle dieser Art einklappen, sodass sie keinen Platz mehr wegnehmen. Auch Klappstühle bieten sich aus diesem Grund an: Wird ein Stuhl nicht gebraucht, können Sie diesen einfach zusammenklappen und verstauen. Werden Stühle und Tisch dagegen immer benötigt, sind Sie mit schmalen Varianten aus Metall gut beraten. Diese lassen sich zwar meist nicht einklappen, sind aber trotzdem kompakt.

Ist Ihnen das Essen im Freien nicht so wichtig, können Sie sich eine kuschelige Lounge-Ecke gestalten. Dazu eignen sich Liegen besonders gut. Auch diese bekommen Sie inzwischen in schmaler und platzsparender Ausführung. Zur Vervollständigung noch ein kleines Beistelltischchen und lauen Abenden im Freien steht nichts mehr im Weg.

Wollen Sie sich auf Pflanzen auf dem Balkon konzentrieren, reicht vielleicht auch ein Stehtisch, an dem man verweilen kann. Soll es doch eine Sitzgelegenheit dazu geben, eignen sich in diesem Fall hohe Barhocker für den Balkon. Diese nehmen wenig Platz in der Breite weg und eignen sich somit hervorragend, um einen kleinen Balkon einzurichten. Beliebt sind auch Truhen, in denen sich Gartenutensilien wie Schaufeln und Giesskannen verstauen lassen. Dazu können Sie modische Sitzpolster kaufen, die Sie dann auf die geschlossenen Truhen legen. Auf diese Weise schaffen Sie Stauraum und Sitzmöglichkeiten.

Pflanzen auf dem Balkon: Tricks bei wenig Platz

Haben Sie die passenden Balkonmöbel ausgewählt, geht es an das Begrünen: Denn jetzt sehen Sie genau, wo Sie wie viel Platz haben. Für einen kleinen Balkon eignen sich Blumentöpfe und Gefässe zum Aufhängen besonders gut: Den Wunsch eines kleinen Kräutergartens können Sie sich zum Beispiel mit Blumenkästen erfüllen, die Sie an das Geländer hängen – auf diese Weise rauben sie keinen Platz. Auch optisch sind die Kästen am Geländer ein Highlight, denn sie rahmen den Balkon ein. Auch schmale Blumentöpfe mit einem Bäumchen sind gut geeignet. Diesen können Sie beispielsweise in einer freien Ecke unterbringen.

Kletterpflanzen sind ebenfalls ideal für kleine Balkone: Lassen Sie beispielsweise Efeu stilvoll an der Wand hochwachsen. So haben Sie im Nu das Gefühl, dass Sie sich mitten in der Natur befinden. Auch die Feuerbohne ist eine bekannte Kletterpflanze, die sich für den Balkon eignet: Sie wächst schnell und blüht in einem schönen Rot. Als Rankhilfe für Ihre Kletterpflanzen können Sie zum Beispiel Hölzer wählen.

Südbalkon gestalten: Welche Pflanzen sind dafür geeignet?

Die Ausrichtung des Balkons spielt eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Pflanzen. Für den Südbalkon eignen sich besonders Pflanzen, denen Sonne und hohe Temperaturen so schnell nichts anhaben können. Dazu gehören unter anderem:

  • Rosmarin
  • Yucca-Palme
  • Strohblume
  • Kakteen
  • Gräser
  • Lavendel
  • Geranien und Petunien

Ostbalkon gestalten: Diese Pflanzen bieten sich an

Ist Ihr Balkon nach Osten ausgerichtet, so haben Sie nur in den Morgenstunden volle Sonne. Teilweise bekommen die Pflanzen also volle Sonne und teilweise nur Schatten – nicht für alle Pflanzen sind diese Bedingungen geeignet. Perfekt eignen sich in diesem Fall Halbschattengewächse – zum Beispiel:

  • Begonien
  • Fleissige Lieschen
  • Buchsbaum
  • Clematis
  • Efeu
  • Fächerblume
  • Glockenblume

Ihre Abmeldung war erfolgreich.