Dekorieren mit Lichterketten: Ideen für deinen Garten

Kreative Gartenbeleuchtung
leicht gemacht

Ob für laue Sommerabende auf der Terrasse oder winterliche Festlichkeiten: Eine stimmungsvolle Gartenbeleuchtung wirkt einladend und dekorativ. Besonders einfach erzeugst du diese mit Lichterketten. Schöne Ideen für die richtige Platzierung findest du bei Coop Bau+Hobby. Lass dich inspirieren und verwandle deinen Garten in ein Lichtermeer!

Inhalt

Lichterketten im Garten: Die schönsten Ideen zur Dekoration

Lichterketten gibt es nicht nur in vielen Formen, Grössen und Farben: Sie sind auch vielseitig einsetzbar. Im Freien bieten sich zudem zahlreiche Möglichkeiten für eine kreative Gartenbeleuchtung. Du kannst ausserdem Pflanzen, Möbel, das Haus und die Terrasse in deine Überlegungen einbeziehen. Fast überall lässt sich so eine Lichterkette problemlos aufhängen. Lass deinen Ideen freien Lauf!

Der künstliche Sternenhimmel

Bietet dein Garten keinen freien Blick nach oben oder ist der Himmel einmal bewölkt, kannst du die glitzernden Sterne einfach simulieren – mit Lichterketten. Für diese Idee brauchst du Befestigungsmöglichkeiten in etwa dreieinhalb Metern Höhe. Das können Dachrinnen, Terrassenbalken, Bäume oder auch für diesen Zweck aufgestellte Stangen sein. Hänge nun die Lichterketten im Abstand von etwa 30 bis 40 cm auf. Du kannst sie parallel, aber auch über Kreuz anbringen – ganz, wie es dir gefällt. Auch romantisch wirkt ein sternengleicher Vorhang aus Lichterketten. Dazu hängst du einfach mehrere Exemplare senkrecht an einen Querbalken.

Leuchtende Pflanzen

Eine schöne Idee für den Garten ist es auch, Lichterketten um Bäume und Büsche herum zu drapieren. Das geht nicht nur zu Weihnachten, sondern auch im Sommer! Winde die Lichterkette dazu beispielsweise um Baumstämme herum oder wickle sie um einzelne Äste. Auch Blumentöpfe oder Vasen lassen sich auf diese Weise verschönern. Achte dabei nur darauf, dass die Pflanzen das Gewicht der Lichterkette auch halten können.

Künstlerische Akzente setzen

Du musst nicht gleich die ganze Terrasse oder hohe Bäume mit Lichterketten schmücken. Oft machen schon kleine Lichtakzente deine Gartendeko zum Blickfang. Umwickle zum Beispiel einen Deko-Ast mit einer Lichterkette und lege ihn auf den Terrassentisch – schon hast du eine sichere und hübsche Deko-Alternative zum Candle-Light-Dinner. Oder du nimmst eine alte Laterne oder ein Dekoglas und füllst es mit Lichterketten. Bastelst du mehrere Exemplare, kannst du diese im ganzen Garten verteilen.

Eine weitere künstlerisch anmutende Idee ist die lichtgiessende Giesskanne. Befestige dazu einfach einen Haken an einem Zaunpfahl oder einer anderen Stelle und hänge eine alte Giesskanne mit dem Henkel daran auf. Dort, wo normalerweise der Wasserstrahl austritt, bringst du nun mehrere dünne Lichterketten an. Von Weitem sieht es aus, als würde pures Licht in den Boden fliessen – ein absoluter Hingucker für Nachbarn und Gäste!

Welche Lichterkette für die Gartendeko?

Wenn du deine Ideen mit Lichterketten im Garten umsetzen willst, musst du darauf achten, dass die Lichterketten auch wetterfest sind. Im Handel erhältst du Modelle, die extra für den Outdoorbereich gefertigt und zum Beispiel mit einem Spritzwasserschutz ausgestattet sind. Wichtig für den Betrieb im Freien ist auch, ob sich genügend Steckdosen in der Nähe befinden. Ist das nicht der Fall, wähle batterie- oder solarbetriebene Lichterketten.

Damit du mit deiner kreativen Gartenbeleuchtung den gewünschten Effekt erzielst, achte auf die angegebene Farbtemperatur. Warmes Licht erzeugst du mit Lichterketten, die 2200 bis 2700 Kelvin leisten. Möchtest du lieber kühleres Licht, wähle ein Modell mit mindestens 3000 Kelvin. Lichterketten sind zudem in verschiedenen Längen erhältlich. Für besonders grosse Projekte kannst du die Ketten auch von der Rolle kaufen. Gehe beim Drapieren sorgfältig mit der Lichterkette um, damit das Kabel nicht beschädigt wird – sonst würden alle LEDs ausfallen.

Deine Abmeldung war erfolgreich.