Zuverlässiger Sonnenschutz: Diese Arten gibt es

Sonnenschutz-Ideen für Balkon und Garten

Bei strahlendem Sonnenschein im Garten liegen und entspannen – was gibt es Schöneres? An heissen Sommertagen kann es dort aber ganz schön warm werden und Ihre Haut sollten Sie auch nicht zu lange der UV-Strahlung aussetzen. Für ein schattiges Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon gibt es für den optimalen Sonnenschutz verschiedene Lösungen. Doch welche ist die richtige? Hier erfahren Sie, was Sie bei Sonnenschirm und Co. beachten müssen.

Inhalt

Sonnenschutz im Garten

Wenn Sie einen grossen Garten haben, sind Sie flexibel, was den Sonnenschutz betrifft. Die einfachste Möglichkeit ist ein Sonnenschirm. Sie haben die Wahl zwischen dem klassischen Modell mit Stock und Schirmständer in der Mitte und sogenannten Ampelschirmen. Diese haben einen seitlich angebrachten Stock, der am oberen Ende einen Bogen macht – eben wie eine Verkehrsampel. So steht unter dem Schirm mehr Platz zur Verfügung, was vor allem in kleinen Gärten von Vorteil ist. Einige Modelle lassen sich je nach Sonnenstand verstellen.

 

Ein Sonnensegel ist im Vergleich zum Sonnenschirm noch flexibler. Es ist schnell befestigt und seine Position lässt sich leicht verändern. Diese Sonnenschutzvariante eignet sich auch zum Mitnehmen, zum Beispiel an den Strand. Suchen Sie eine Lösung, die mehr Platz bietet, ist ein Pavillon vielleicht das richtige für Sie. Die wetterfesten Polyester-Zelte eignen sich auch für Gartenpartys, egal, ob als Regen- oder Sonnenschutz. Eine langfristige Alternative wäre eine Pergola. Ein solcher Überbau aus Holz oder Metall ist oft mit einem Stoffdach ausgestattet, das Sitzgruppen im Freien von der Sonne abschirmt. Sie können diesen auch als Rankhilfe benutzen und so von schönen Pflanzen bewachsen lassen.

Sonnenschutz-Ideen für die Terrasse

Auch auf der Terrasse können Sie einfach einen Sonnenschirm aufstellen. Nimmt dieser zu viel Platz weg, eignet sich ein Sonnensegel. Sie können Ihre Terrasse aber auch überdachen lassen. So vereinen Sie Sonnenschutz mit dem Abschirmen von Regen oder herabfallenden Blütenpollen. Noch unabhängiger vom Wetter werden Sie mit einem Wintergarten. Die rundum verglaste Terrasse können Sie dann das ganze Jahr über nutzen. Vor der Sonne bewahren Sie beispielsweise Rollos, Jalousien oder Plissees.

Wollen Sie flexibel auf das Wetter reagieren können, entscheiden Sie sich für eine Markise. Diese wird direkt am Haus angebracht und lässt sich nach Belieben ein- oder ausfahren. Auch Markisen, die seitlich angebracht werden können, sind erhältlich. So schützen Sie sich immer dort, wo die Sonne gerade hinstrahlt. Markisen können Sie ausserdem an verglasten Terrassendächern anbringen.

Sonnenschutz auf dem Balkon

Viele Balkone sind beengt. Deshalb brauchen Sie für den Sonnenschutz am Balkon Ideen, mit denen Sie Platz sparen. Beim herkömmlichen Sonnenschirm stört oft der Ständer. Es gibt aber auch Modelle, die Sie bequem an der Balkonbrüstung befestigen können. Sonnensegel sind eine weitere praktische Alternative. Den wenigsten Platz benötigen Markisen – für Balkone sind sie oft mit einer Klemmbefestigung ausgestattet. Natürlich lässt sich auch ein Balkon zum Wintergarten umbauen.

Alle Arten von Sonnenschutz im Überblick

Ob Balkon, Terrasse oder Garten – für jeden Ort gibt es passende Lösungen für den Sonnenschutz. Hier können Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen:

  • Sonnenschirm: Garten, Terrasse, Balkon
  • Sonnensegel: Garten, Terrasse, Balkon
  • Pavillon: Garten
  • Pergola: Garten
  • Wintergarten: Terrasse, Balkon
  • Markise: Terrasse, Balkon
  • Überdachung: Terrasse

Mit einem zuverlässigen Sonnenschutz brauchen Sie die UV-Strahlung nicht mehr zu fürchten und haben jederzeit einen schattigen Rückzugsort im Freien.

Ihre Abmeldung war erfolgreich.