Vogelbad

Erfrischung für die gefiederten Gäste

Abkühlung für Vögel und besonderer Akzent im Garten.

Freut das Auge und auch die niedlichen Gartenbewohner

Ein Vogelbad sorgt mit wenig Aufwand für viel Ambiente in Ihrem Garten. Es braucht kein Bewässerungssystem, da es mit Regenwasser oder bei Bedarf von Hand aufgefüllt wird und hat dennoch die Wirkung eines Zierbrunnens.

Ein Vogelbad kann man sehr leicht selbst machen. Zum einen brauchen Sie einen schalenartigen Behälter. Das kann eine Keramikschale, eine feste Porzellanschale vom Flohmarkt oder aber auch ein ausgehöhlter Stein sein. Hauptsache, das Objekt fasst Wasser und die Vögel haben einen Rand, auf den sie sich setzen können.

Als zweites freut es Vögel, wenn sie etwas erhöht baden können. Ein Sockel für die Schale ist dabei hilfreich. Ob Sie einen alten Baumstrunk, eine Amphore, eine Natursteinsäule selber mauern oder eine schöne Säule kaufen – auch hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Nun können Sie mit etwas Farbe Akzente setzen, oder aber das Kunstwerk in seinen natürlichen Materialien wirken lassen. Unsere gefiederten Freunde werden sich in jedem Fall erfreuen. 

Schlicht im Blütenmeer

Stellen Sie Ihr Vogelbad inmitten eines bunten Blumenbeets auf. Das gibt dem Bad einen romantischen Touch und den Badegästen etwas Schutz. 

Farbe macht Freude

Individualisieren Sie Ihr klassisch geformtes Vogelbad mit den Farben Ihrer Wahl. So wird das Bad zum frischen Blickfang Ihres Gartens. 

Design passt überall

Ein Vogelbad muss nicht zwingend einen romantischen Touch haben. Auch klare, kühle Formen haben eine starke Wirkung – ganz besonders, wenn Stein Ihr bevorzugtes Material ist.

Machen Sie eine Szene

Betten Sie Ihr Vogelbad in eine Szenerie aus Dekorationselementen. So werden die badenden Vögel zu einem herrlich lebendigen Teil einer ganzen Geschichte, die sich in Ihrem Garten abspielt. 

Ihre Abmeldung war erfolgreich.