Vogeltränke selber machen

So schnell ist die
Wasserstelle gebaut

Wie wir Menschen müssen auch Vögel genug Wasser trinken, um gesund zu bleiben. Das gilt das ganze Jahr über, vor allem aber an heissen Sommertagen, wenn alle Pfützen ausgetrocknet sind. Schon mit wenigen Handgriffen hilfst du den Tieren, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Erfahre hier, wie du ganz einfach eine Vogeltränke selber machen kannst!

Inhalt

Fünf einfache Wege, eine Vogeltränke zu bauen

Natürlich gibt es Vogeltränken auch zu kaufen. Doch ein selbstgebautes Modell ist noch viel schöner – vor allem, wenn du deine Vogeltränke mit Kindern selber machst. Du kannst dazu verschiedene Materialien verwenden wie Beton oder Ton. Eine Wasserstelle für Kleintiere kann schlicht und funktional sein, aber auch ein Dekorationselement für deinen Garten oder Balkon darstellen. Such dir einfach eine Variante aus, die dir gut gefällt.

Wasserstellen aus Blumentopfuntersetzern

Die einfachste Variante, ein Vogelbad selber zu machen, ist, einen alten Teller oder Blumentopfuntersetzer in den Garten zu stellen. Willst du diesen etwas verschönern, kannst du ihn bemalen. Achte nur darauf, ungiftige Farben zu nutzen, die sich nicht ins Wasser ablösen können. Sollen die Vögel nicht nur trinken, sondern auch an der Wasserstelle baden, wähle einen Untersetzer von etwa 30 cm Durchmesser. Am besten legst du noch ein paar Steine in die Schale, damit die Badegäste einen sicheren Landeplatz haben.

Vogeltränke mit Mosaik selber machen

Auch eine Möglichkeit, einfache Blumentopfuntersetzer aufzuhübschen: ein Mosaik! Dafür brauchst du lediglich Mosaiksteine und -kleber sowie Fugenmasse. Lege das gewünschte Muster auf dem Untersetzer zurecht und klebe es dann auf. Ist der Kleber getrocknet, füllst du die Fugenmasse ein. Lass diese ein wenig antrocknen und reibe die Mosaiksteine mit einem feuchten Lappen wieder frei. Anschliessend muss die Vogeltränke gut trocknen, bevor du sie in Betrieb nehmen kannst.

Vogelbad aus Beton selber machen

Mit Kreativ-Beton kannst du Vogeltränken in allen möglichen Formen herstellen. Eine beliebte Variante ist, die Form eines Rhabarberblattes nachzuahmen. Dafür benötigst du Sand, den du zu einer Fläche zusammendrückst, die so hoch ist, wie die Tränke tief sein soll – also maximal 5 cm. Nachdem du die Fläche mit etwas Frischhaltefolie bedeckt hast, legst du ein echtes Rhabarberblatt darauf. Anschliessend rührst du den Beton an und verteilst ihn auf dem Blatt. Nachdem dieser vollständig getrocknet ist, kannst du das Blatt vorsichtig abziehen – und fertig ist dein selbstgebautes Vogelbad!

Hängende Vogeltränke selber machen

Zu den grössten Feinden kleiner Vögel gehören Katzen. Deshalb ist es ratsam, die Wasserstelle an einem erhöhten Ort zu installieren. Zu diesem Zweck kannst du auch gleich eine Vogeltränke zum Aufhängen selber machen. Nimm dazu einen Blumentopfuntersetzer aus Ton und bohre drei Löcher in den Rand. Am besten funktioniert das mit einem Fliesenbohrer oder einem scharfen Steinbohrer.

Nimm nun drei gleichlange Stücke Schnur und ziehe sie durch die Löcher. Die Enden, die aus dem Untersetzerrand herausschauen, verknotest du. Die oberen Enden legst du zu einer Schlaufe und führst sie durch einen Metallring. So kannst du die fertige Vogeltränke leicht aufhängen. Willst du sie noch etwas verschönern, kannst du zusätzlich bunte Perlen auf die Schnüre fädeln.

Vogeltränke töpfern

Arbeitest du gern mit Ton, kannst du deine DIY-Vogeltränke natürlich auch selber töpfern. Die Schale formst du entweder mit den Händen oder du nutzt eine Töpferscheibe. Nach dem Brennen kannst du dein Vogelbad nach Lust und Laune bemalen und dekorieren.

Den richtigen Platz für das Vogelbad finden

Deine DIY-Vogeltränke ist fertig – doch wo platzierst du sie nun? Die meisten Vögel haben keine Scheu vor Menschen und kommen sogar auf den Balkon. Viel mehr fürchten sie Katzen. Leben in deiner Gegend viele Streuner, solltest du die Wasserstelle deshalb möglichst weit oben anbringen – entweder hängend oder auf einem Sockel. Achte auch darauf, dass sich in unmittelbarer Nähe keine Büsche oder sonstige gute Katzenverstecke befinden. Die Vögel benötigen freie Sicht, damit sie sich sicher fühlen und in Ruhe trinken oder baden können. Damit es nicht zu tödlichen Flugunfällen kommt, sollte die Tränke zudem nicht direkt vor einem Fenster stehen.

Die Vogeltränke richtig reinigen

Wenn Vögel an deiner Tränke trinken, baden und den ein oder anderen Futterkrümel hineinfallen lassen, solltest du das Wasser regelmässig wechseln und die Schale reinigen – denn sonst haben Krankheitserreger leichtes Spiel. Es reicht also nicht, Wasser nachzufüllen, wenn keines mehr da ist. Säubere das Vogelbad möglichst jeden Tag mit reichlich Wasser, verzichte jedoch auf Spülmittel und chemische Reiniger. So fühlen sich die Tiere an deiner Vogeltränke wohl und bleiben gesund.

Ihre Abmeldung war erfolgreich.