Tomaten

Tomaten aus dem eigenen Garten

Sonnengereift und richtig aromatisch

Wer schon einmal frische Tomaten vom Markt gekauft hat, kann sich ungefähr vorstellen, wie toll es sein kann, Tomaten aus dem eigenen Garten zu ernten. Die schmecken nicht nur nach Sonne und Sommer, sondern verströmen auch einen einmaligen Duft, der sich mit nichts vergleichen lässt.

Inhalt

Tomaten aus dem eigenen Garten ernten

Sie gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten und Tomaten aus dem eigenen Garten sind einfach mit nichts zu übertreffen. Je sonniger sie stehen, desto mehr schmecken die reifen Tomaten nach Sonne, Sommer und guter Laune. Kein Wunder also, dass sie eigentlich in jedem gut aufgestellten Gemüsegarten zu finden sind. Und auch für die Kultur im Kübel auf Balkon und Terrasse sind die leckeren Früchtchen gut geeignet. Wer sie als Setzlinge pflanzt, kann schneller von den Snacks ernten.

Die richtigen Bedingungen schaffen

Damit die Tomaten aus dem eigenen Garten auch ihr volles Aroma entfalten können, kommt es auf den richtigen Standort an. Der sollte so sonnig wie möglich sein, denn die kleinen Früchte sind wahre Sonnenanbeter. Warm und windgeschützt sollte er ebenfalls sein, damit die Pflanzen nicht umknicken. Je nach Sorte bieten sich andere Formen der Kultur an. Denn nicht jede Sorte ist auch für den Anbau im Kübel geeignet.

Tomatenpflanzen als Setzlinge einpflanzen

Besonders effizient ernten kann man, wenn man Tomaten bereits als Setzlinge einpflanzt. Dann hat man einen enormen Erntevorsprung und kann länger und vor allem mehr ernten, weil die Früchte bis in den Herbst hinein reifen können. Tomaten sind nämlich nicht alle gleichzeitig erntereif und können so nach und nach von der Pflanze gepflückt werden. Das sorgt dafür, dass man über einen längeren Zeitraum kleine, aber besonders aromatische Tomaten aus eigenen Anbau geniessen kann.

Wer es bis zum Ende des Sommers nicht geschafft hat, alle Tomaten reif zu ernten: Man kann die leckeren Früchte im Haus nachreifen lassen. Sie werden dann zwar nicht mehr grösser, können aber vernascht werden. Tipp: mit einem Apfel daneben geht’s noch schneller!

Die Vielfalt der Tomaten aus dem eigenen Garten

Wer sich dazu entscheidet, Tomaten aus dem eigenen Garten ernten zu wollen, der sollte sich zuerst Gedanken darüber machen, was für Tomaten überhaupt angebaut werden sollen. Von kleinen und aromatischen Cocktailtomaten bis hin zu grossen uns saftigen Fleischtomaten sind die Unterschiede nämlich ziemlich gross.

Kleine Tomaten – voller Geschmack in kleinen Früchten

Kleine Tomaten, oft auch als Cocktail-, Kirsch- oder Cherrytomaten genannt, werden in den heimischen Gärten immer beliebter. Kein Wunder, schliesslich bieten sie kleine, dafür aber besonders aromatische Früchte.

Im Gegensatz zu ihren grossen Schwestern bieten die Pflanzen zwar nur kleine, meist kirschgrosse Früchte, aber dafür sind diese besonders aromatisch und lecker. Gerade, wer erst mit dem Anbau von eigenem Gemüse beginnt, sollte auf kleine Tomaten nicht verzichten. Sie sind leicht im Anbau und liefern verlässlich eine reiche Ernte, die gut riecht und besonders gut schmeckt.

Kleine Tomaten und ihre Ansprüche

Genau, wie ihre grossen Geschwister auch, brauchen kleine Tomaten einen sonnigen, aber vor allem wind- und wettergeschützten Standort. Niederschlag vertragen sie nämlich gar nicht und sollten deshalb am besten im Kübel angebaut werden. Der kann dann, je nach Wetterlage, untergestellt werden. Wichtig ist aber die Sonne, denn kleine Tomaten dürfen sogar in der prallen Sonne stehen. Der Boden sollte nährstoffreich und durchlässig sein und viel Wasser speichern können. Wenn die Pflanzen mindestens ein Mal am Tag gegossen werden, wachsen schon bald viele kleine aromatische Tomaten.

Tomaten sorgen für ordentliche Farbe im Gemüsebeet

Kaum ein anderes Gemüse hat so viele Sorten zu bieten. Da fällt die Auswahl nicht immer leicht. Tomaten gibt es in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Grössen. Allen voran die Fleischtomaten, die die grössten Früchte ausbilden. Dann gibt es aber noch zahlreiche mittelgrosse Sorten, die Tomaten in Rot, Gelb, Grün, Schwarz oder Lila liefern. Von gestreift über getigert bis hin zum gepunkteten Exemplar – Tomaten sind wahnsinnig vielfältig. Eines haben aber alle Pflanzen und ihre Früchte gemeinsam: Sie schmecken nicht nur gut, sie verströmen im Garten auch diesen einmaligen Tomatengeruch, der ans Mittelmeer erinnert und damit richtiges Urlaubsfeeling in den Garten bringt.

Deine Abmeldung war erfolgreich.