zu coop.ch

Kostenlos abholen

Gratis Postversand ab CHF 75.-

14 Tage Rückgaberecht

Min. 2 Jahre Garantie

Gasflasche anschliessen

So sind Sie auf der sicheren Seite

Anleitung zum korrekten Anschluss einer Gasflasche.

Sicherer Umgang mit Gas: Gasflasche richtig anschliessen

Ob Gasgrill, Gasherd oder Heizpilz – bevor Sie Ihr neues Gerät in Betrieb nehmen können, stehen einige wichtige Vorbereitungen an, welche einen sicheren Betrieb gewährleisten. Gerade beim Anschliessen der Gasflasche sind einige wichtige Regeln zu beachten, um sich und andere keiner unnötigen Gefahr auszusetzen. Schliesslich ist Flüssiggas sehr leicht entzündlich und verbrennt zudem explosionsartig. Hier erfahren Sie, wie Sie eine Gasflasche Schritt für Schritt richtig und sicher anschliessen.

Wie schliessen Sie eine Gasflasche mit Standardanschluss an?

  1. Entfernen Sie zunächst die Schutzkappe vom Gasflaschenventil. Die Schutzkappe ist durch einen kleinen Metallbügel gesichert. Ziehen Sie ihn heraus und nehmen Sie die Kappe einfach nach oben ab.
  2. Prüfen Sie, ob das Ventil vollständig geschlossen ist.
  3. Oft befindet sich auf der Ventilöffnung neuer oder wiederbefüllter Gasflaschen eine Schutzabdeckung, die auch als Garantiesiegel dient. Bevor Sie die Gasflasche anschliessen, müssen Sie auch diese Schutzabdeckung entfernen.
  4. Nun müssen Sie den Gasdruckregler (auch Druckminderer genannt) mit dem Gasschlauch Ihres Geräts verbinden. Die Aufgabe des Druckreglers besteht darin, für den Betrieb des Geräts den hohen Druck der Gasflasche an den niedrigeren benötigten Druck anzupassen (30 oder 50 mbar). Schieben Sie im ersten Schritt den Spannring auf den Gasschlauch.
  5. Bringen Sie den Gasschlauch Ihres Geräts am freien Ende des Druckreglers an und schieben Sie den Spannring an das Ende des Gasschlauchs.
  6. Ziehen Sie für eine sichere Verbindung von Druckregler und Gasschlauch die Schraube des Spannrings fest.
  7. Führen Sie die Spitze des Gasdruckreglers in das Ventil der Gasflasche ein und drehen Sie die Flügelmutter per Hand nach links.
  8. Ziehen Sie den Gasdruckregler manuell fest. Verwenden Sie hierfür kein Werkzeug wie Wasserpumpenzange oder Schraubenschlüssel, da dadurch die Dichtung des Ventils beschädigt werden könnte und somit die Dichtheit nicht mehr sichergestellt wäre. Alternativ können Sie die Befestigung mit einem speziellen Gasregler-Schlüssel vornehmen.
  9. Tragen Sie an allen Verbindungsstellen etwas Seifenlauge oder spezielles Lecksuchspray auf, um deren Dichtheit zu überprüfen.
  10. Öffnen Sie das Ventil der Gasflasche, aber schalten Sie das angeschlossene Gerät noch nicht ein.
  11. Wenn sich keine kleinen Bläschen bilden, wo Sie die Seifenlauge oder das Lecksuchspray aufgetragen haben, können Sie Ihr Gerät einschalten. Treten Leckagen auf, müssen Sie die betroffenen Bauteile fachgerecht austauschen.

Neben den Gasflaschen mit Standardanschluss gibt es auch Gasflaschen mit anderen Anschlüssen wie zum Beispiel dem skandinavischen Polanschluss oder Clip-on-Anschluss. Auch hier können Sie die obige Anleitung zum Anschluss einer Gasflasche befolgen. Lediglich der eigentliche Anschluss des Gasdruckreglers an das Ventil kann sich unter Umständen etwas anders gestalten. Bei sämtlichen Anschlussarbeiten sollten Sie von übermässigem Krafteinsatz und dem Gebrauch ungeeignetem Werkzeugs absehen. Grundsätzlich sollte die Verbindung einfach herzustellen sein. Ist das nicht der Fall, könnte dies auf eine Beschädigung der Verbindungselemente zurückzuführen sein – was ein grosses Sicherheitsrisiko bedeuten würde!