Sicherer Gasflaschen-Anschluss: so funktionierts!

Eine praktische Anleitung, wie du Gasflaschen an Grill & Co. anschliessen kannst

Ob Gasherd, Heizpilz oder Gasgrill: All diese Geräte benötigen Flüssiggas, das bekanntermassen sehr leicht entzündlich ist und noch dazu explosionsartig verbrennt. Damit man sich keiner unnötigen Gefahr aussetzt, ist der korrekte Anschluss von Gasflaschen für den sicheren Betrieb dieser Geräte extrem wichtig. In diesem Ratgeber erfährst du, was du beim Anschliessen einer Gasflasche, etwa an einen Gasgrill, beachten musst und wie du Schritt vor Schritt vorgehen kannst, um beim Grillieren mit Gas auf der sicheren Seite zu sein.

Inhalt

Schritt für Schritt: So kannst du eine Gasflasche mit Standardanschluss sicher anschliessen

1

Schutzkappe entfernen und prüfen

Entferne zunächst die Schutzkappe vom Gasflaschenventil – diese ist meist rot. Die Schutzkappe ist durch einen kleinen Metallbügel gesichert. Ziehe diesen heraus und nimm die Kappe dann einfach nach oben ab.

Prüfe, dass das Ventil vollständig geschlossen ist und kein Gas entweicht.

Bei neuen oder wiederbefüllten Gasflaschen befindet sich auf der Ventilöffnung oft eine Schutzabdeckung, die auch als Garantiesiegel dient. Bevor du die Gasflasche anschliessen kannst, musst du diese Schutzabdeckung ebenfalls entfernen.

2

Gasdruckregler an Schlauch anschliessen

Nun musst du den Gasdruckregler (auch Druckminderer genannt) an die Gasflasche anschliessen. Dazu verbindest du ihn mit dem Gasschlauch deines Geräts, indem du den Gasschlauch zum Beispiel an den Grill anschliesst. Die Aufgabe des Druckreglers besteht darin, den hohen Druck der Gasflasche an den niedrigeren vom Gerät benötigten Druck anzupassen (30 oder 50 mbar). Schiebe dazu im ersten Schritt den Spannring auf den Gasschlauch.

Bringe dann den Gasschlauch deines Geräts am freien Ende des Druckreglers an und schiebe anschliessend den Spannring an das Ende des Gasschlauchs.

Ziehe danach die Schraube des Spannrings fest, um eine sichere Verbindung von Druckregler und Gasschlauch zu gewährleisten.

3

Gasdruckregler an Flasche anschliessen

Führe die Spitze des Gasdruckreglers in das Ventil der Gasflasche ein und drehe die Flügelmutter per Hand nach links.

Ziehe den Gasdruckregler manuell fest. Achtung: Verwende dafür kein Werkzeug wie beispielsweise eine Wasserpumpenzange oder einen Schraubenschlüssel, weil dadurch die Dichtung des Ventils beschädigt werden könnte und somit die Dichtheit nicht mehr sichergestellt wäre. Alternativ kannst du die Befestigung mit einem speziellen Gasregler-Schlüssel vornehmen.

Dichtheit überprüfen

Überprüfe die Dichtheit an allen Verbindungsstellen, indem du an allen Stellen etwas Seifenlauge oder spezielles Lecksuchspray aufträgst.

Öffne dann langsam das Ventil der Gasflasche, schalte aber das angeschlossene Gerät noch nicht ein.

Wenn sich keine kleinen Bläschen bilden, wo du die Seifenlauge oder das Lecksuchspray aufgetragen hast, sind die Verbindungen dicht und du kannst das Gerät einschalten. Treten allerdings Leckagen auf, musst du das Ventil wieder schliessen und die betroffenen Bauteile fachgerecht austauschen, denn sie sind dann nicht sicher.

Übrigens:

Neben den Gasflaschen mit Standardanschluss gibt es auch Gasflaschen mit anderen Anschlüssen wie zum Beispiel dem skandinavischen Polanschluss oder Clip-on-Anschluss. Willst du eine solche Flasche an einen Gasgrill o. Ä. anschliessen, kannst du die obige Anleitung ebenfalls verwenden. Dabei kann sich der eigentliche Anschluss des Gasdruckreglers an das Ventil unter Umständen etwas anders gestalten. Beachte also auf jeden Fall die beiliegende Bedienungsanleitung.

Beim Camping: Gasflaschen und Gaskartuschen anschliessen

Auch beim Camping ist es wichtig, Gasflaschen oder die handlicheren Gaskartuschen sicher an den Gasgrill anzuschliessen. Wie du eine Gaskartusche an den Grill anschliesst, hängt von der Art der Kartusche ab. So gibt es unter anderem Stech- oder Schraubkartuschen. Informiere dich daher vorher genau über die Funktionsweise des Anschlusses.

Die wichtigste Regel beim Anschluss von Gasflaschen

Generell gilt: Bei sämtlichen Anschlussarbeiten solltest du von übermässigem Krafteinsatz und dem Gebrauch von ungeeignetem Werkzeug absehen. Grundsätzlich sollten die Verbindungen einfach herzustellen sein. Ist das nicht der Fall, ist dies möglicherweise auf eine Beschädigung der Verbindungselemente zurückzuführen – was ein grosses Sicherheitsrisiko bedeuten würde. Lass das Ganze dann von Fachleuten überprüfen.

Weitere Tipps zum sicheren Umgang mit Gasflaschen

  • Damit dir beim Grillieren nicht das Gas ausgeht, solltest du die Gasflasche vor der ersten Inbetriebnahme und vor jeder weiteren Verwendung wiegen. So bekommst du ein Gefühl für den Füllstand und kannst rechtzeitig eine neue Gasflasche kaufen.
  • Den Gasdruckregler bzw. Druckminderer, den du für den Anschluss der Gasflasche an Grill & Co. benötigst, solltest du zur Sicherheit alle zehn Jahre erneuern.
  • Lagere Gasflaschen nie im Haus, im Keller oder in der Garage, sondern immer draussen. Bewahre die Schutzkappe auf, damit du die Flasche auch später sicher transportieren kannst. Gasschläuche solltest du trocken, kühl und dunkel aufbewahren, damit sie nicht porös werden.

Deine Abmeldung war erfolgreich.