Nektarinen

Nektarinen im Garten

Sind das glatte Pfirsiche?

Bei Nektarinen und Pfirsichen scheiden sich oft die Geister. Tatsächlich sind Nektarinen glatte Pfirsiche und aus einer Mutation entstanden. Aber egal, ob glatt oder nicht: Nektarinen sind sehr beliebt und lassen sich sogar im eigenen Garten anbauen. Die glatten Pfirsiche sind gerade im Sommer besonders beliebt und wer von Nektarinen einfach nicht genug bekommen kann, der holt sich die Früchte einfach in den Garten oder auf den Balkon.

Inhalt

Nektarinen im eigenen Garten

Obwohl Nektarinenbäume sehr wärmeliebend sind und aus warmen Regionen kommen, kann man sie im eigenen Garten kultivieren. Mit dem richtigen Standort und der passenden Pflege gedeihen Nektarinen sogar auf dem Balkon. Im Beet und im Kübel sollten die Bäume einen windgeschützten, warmen und sonnigen Standort bekommen. Vor einer Hauswand gepflanzt fühlt sich der Baum besonders wohl und wird seinen Besitzer mit leckeren Früchten belohnen. Damit das auch garantiert ist, sollte der Nektarinenbaum richtig gepflanzt werden.

Nektarinen richtig platzieren

Egal, ob im Kübel oder im Beet, Nektarinen brauchen einen dauerhaft feuchten Boden. Nährstoffreich und durchlässig sollte er sein. Im Kübel ist es wichtig, dass das Gefäss mindestens 25 Liter Fassungsvermögen hat und über ein Abzugsloch verfügt. Denn so sehr Nektarinen feuchte Erde mögen, Staunässe vertragen auch ihre Wurzeln nicht. Geschützt vor Spätfrösten können sich dann fleissig Blüten bilden, aus denen leckere Früchte entstehen.

Nektarinen pflanzen und pflegen

Gepflanzt werden Nektarinenbäume am besten im Frühjahr. Während das Pflanzloch ausgehoben wird, sollte sich der Wurzelballen der Pflanze in einem Eimer ausreichend mit Wasser vollsaugen. Das Pflanzloch sollte genauso breit und tiefer sein, als der Wurzelballen. In das Loch wird dann frischer Kompost gegeben, auf den dann das Bäumchen gestellt wird. Nach dem Einpflanzen sollten Nektarinen niemals austrocknen und regelmässig gewässert werden. In Rückschnitt erfolgt jährlich kurz vor der Blüte. Mit der richtigen Pflege steht dann einer reichen Ernte nichts mehr im Wege.

Weitere Tipps rund um den Garten

Ihre Abmeldung war erfolgreich.