Obst auf dem Balkon

Frische Früchte auf
kleinstem Raum

Wer keinen eigenen Garten hat, muss nicht auf frisches Obst verzichten. Obst auf dem Balkon anzubauen ist nicht schwer und liefert reiche Ernten. So kann man sich ein kleines Obstparadies schaffen. Obst auf dem Balkon ist die perfekte Möglichkeit, auch ohne Garten für leckere Snacks zu sorgen. Das geht nämlich auch auf kleinstem Raum.

Inhalt

Um Obst auf dem Balkon anzubauen, kommt es vor allem auf die richtigen Sorten an. Apfel, Himbeere und Co. sind nicht nur für Gärten geeignet, aber nicht jede Sorte eignet sich für den Balkon. Wichtig ist, dass es sich um klein bleibende Sorten handelt, die für die Kultivierung im Kübel geeignet sind. Die passenden Pflanzen sollten also nur langsam und nicht zu sehr in die Breite wachsen. Wenn die Pflanzen hoch genug werden, kann man sich auf dem Balkon auch einen Sichtschutz errichten, der jedes Jahr leckere Snacks bietet.

Das richtige Obst auf dem Balkon

Für jeden Geschmack gibt es das passende Obst auf dem Balkon. Wer es gerne klein und süss mag, der kann sich mit Himbeeren ein Snackparadies errichten. Aber auch Pfirsich und Feige eignen sich gut für die Kultur im Kübel. Heidelbeeren und Brombeeren gibt es mittlerweile auch für den Balkon und am richtigen Standort liefern sie leckere und gesunde Beeren. Mit wer nicht am Klassiker vorbei kommt, der kann sich mit Säulenobst sogar den Apfel auf den Balkon holen.

Obst auf dem Balkon richtig anbauen

Damit sich das Obst auf dem Balkon auch richtig wohlfühlt und eine reiche Ernte liefert, sollten die Pflanzen die besten Bedingungen bekommen. Dazu gehört nicht nur der Standort, sondern auch das Gefäss. Das sollte gross genug sein, damit sich die Pflanzen optimal entwickeln können. Ausserdem sollte darauf geachtet werden, ob die Pflanzen Sonne oder Schatten besser vertragen und dementsprechend ausgerichtet werden. Mit der richtigen Pflege steht dem Naschparadies auf dem Balkon dann nichts mehr im Wege.

 

Weitere Tipps rund um den Garten

Ihre Abmeldung war erfolgreich.