Kletterpflanzen auf dem Balkon

Sie suchen für den Balkon einen hübschen Sichtschutz?

Blühende Kletterpflanzen sind die Lösung.

Kletterpflanzen für den Balkon – Welche sind geeignet?

Blumenkästen mit bunt blühenden Pflanzen, duftenden Küchenkräutern oder sogar Obst und Gemüse sind beinahe auf jedem Balkon zu finden, Kletterpflanzen hingegen viel seltener. Leider – denn sie sind ideal als Sicht- und Wetterschutz geeignet, können unansehnliche Mauern verdecken und auch kleine Balkone in grüne Oasen verwandeln. Erfahren Sie hier mehr über die beliebtesten Kletterpflanzen und ihre Ansprüche an Standort und Pflege. 

Inhalt

Sind alle Kletterpflanzen für den Balkon geeignet?

Kletterpflanzen bieten zahlreiche Möglichkeiten, einen Balkon individuell zu gestalten. Ob Sie damit eine unästhetische Wand abdecken oder einen Sichtschutz zum Nachbarbalkon errichten wollen – mit Kletterpflanzen gelingt das ganz leicht. Gleichzeitig können Sie selbst mitten im Stadtzentrum den Eindruck von grüner, blühender Natur um sich herum schaffen und so Ihren ganz persönlichen Rückzugsort vom anstrengenden Arbeitsalltag kreieren.

Haben Sie sich entschieden, Ihren Balkon mit Kletterpflanzen zu begrünen, werden Sie schnell feststellen, dass die Auswahl riesig ist. Es gibt unterschiedlich schnell wachsende, in vielen Farben blühende, aber auch immergrüne und winterharte Kletterpflanzen. Allerdings ist nicht jede davon für den Balkon geeignet. Das hat vor allem damit zu tun, dass die Fläche, über die sich eine Kletterpflanze ausbreiten kann, auf einem Balkon oft stark begrenzt ist. Pflanzen, die schnell wachsen und sich in alle Richtungen ausbreiten, sind deshalb eher ungünstig, wenn Sie die Triebe nicht ständig zurückschneiden und in Form bringen wollen. Zudem gibt es einige Arten wie zum Beispiel Efeu, die sich mit Haftwurzeln am Mauerwerk halten und selbst nach der Entfernung deutliche Spuren zurücklassen oder sogar den Putz lösen können. Aus diesem Grund sind sie für Balkone an Mietwohnungen oder -häusern eher weniger geeignet. Doch selbst wenn Sie sich auf Kletterpflanzen beschränken, die langsam und nicht zu ausufernd wachsen, bleibt die Auswahl an schönen Arten gross genug.

Diese Kletterpflanzen sind ideal für den Balkon

Die Lage Ihres Balkons hat einen entscheidenden Einfluss auf die Wahl der Pflanzensorte. Auf einem Südbalkon muss die Pflanze viel Sonne und heisse Temperaturen vertragen können, während Sie für schattige Balkone Gewächse benötigen, die auch ohne direkte Sonneneinstrahlung ausreichend wachsen. Je nachdem, ob Sie die Kletterpflanzen als Sichtschutz oder lediglich zur Verschönerung Ihres Balkons einsetzen wollen, sollten Sie sich darüber informieren, wie dicht ihr Blattwerk wird und wie lange und in welcher Farbe sie blüht. 

Clematis

Die Clematis oder Waldrebe ist eine der beliebtesten Kletterpflanzen für den Garten, sie kann jedoch ebenso gut in einem passenden Pflanzengefäss auf dem Balkon gedeihen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Sorten, mit kleinen zierlichen bis hin zu handgrossen Blüten, die in unterschiedlichen Rot-, Violett- und Rosatönen oder auch in schlichtem Weiss blühen – einige davon sind sogar winterhart. Die Ranken mögen direktes Sonnenlicht, während Fuss und Wurzelballen der Pflanze davor geschützt werden sollten. Auch zu grosse Hitze bekommt der Clemantis nicht gut. Das macht sie zur idealen Pflanze für Ost- oder Westbalkone.

Thunbergia

Die Thunbergia wird auch „Schwarzäugige Susanne“ genannt, weil das schwarze Innere der Blüte einen starken Kontrast zu den farbenfrohen Blütenblättern in einer Vielzahl von kräftigen Rot-, Orange-, Gelb- oder Weiss-Tönen darstellt. Inzwischen gibt es jedoch auch zahlreiche Sorten, die ohne die charakteristischen schwarzen Augen gezüchtet wurden. Die Thunbergia ist einjährig kultiviert und bildet an einem trockenen, windgeschützten und sonnigen Standort von Mai bis Oktober ständig neue Blüten – so ist immer für Farbe und Blütenreichtum auf Ihrem Balkon gesorgt. 

Mandevilla

Die Mandevilla oder Dipladenia hat wunderschöne trichterförmige Blüten, die vom Frühling bis zum Herbst unentwegt neu gebildet werden und sie damit zur Zierde für jeden Balkon machen. Sie bevorzugt windgeschützte, helle Standorte ohne direkte Sonneneinstrahlung und ist extrem pflegeleicht, da sie mit ihren Speicherwurzeln auch längere Zeit ohne Wassergaben auskommen kann. Allerdings ist sie nicht winterhart und muss deshalb beim ersten Frost in ein Winterquartier gebracht werden.

Windengewächse

Die beiden Verwandten Sternwinde (Ipomoea quamoclit) und Prunkwinde (Ipomoea tricolor) sind optimal für Ihren Balkon, wenn Sie eine Kletterpflanze suchen, die als Sichtschutz, aber gleichzeitig mit schönen Blüten überzeugt. Sowohl Sternwinde als auch Prunkwinde wachsen schnell in die Höhe und entwickeln dabei ein dichtes Blattwerk. Die roten Knospen entwickeln sich nach dem Aufblühen zu strahlenden Orange- und Gelb- oder aber Blautönen. 

Schnelles Wachstum mit der passenden Rankhilfe

Für welche Kletterpflanze Sie sich auch entscheiden, die meisten bilden keine starken Stämme aus und benötigen deshalb eine Rankhilfe, um sich dekorativ auf Ihrem Balkon ausbreiten zu können. Je nach Wachstumsgeschwindigkeit und Blattdichte der Pflanze kommen Schnüre, Spanndrähte, stabile Pflanzenstäbe oder ganze Rankgitter zum Einsatz.

Deine Abmeldung war erfolgreich.