Rasenmäher entsorgen

Umweltgerecht entsorgen

Ob Benzin- oder Elektrorasenmäher: So entsorgst du dein altes Gerät.

Wohin mit dem alten Rasenmäher? Tipps für die Entsorgung

Hat der alte Rasenmäher ausgedient und ein neuer muss her, stehen Gartenbesitzer vor der Frage: Wohin mit dem alten Gerät? Ausschlaggebend ist, ob es sich um einen benzinbetriebenen Rasenmäher oder um ein Elektrogerät handelt. Wir sagen dir, wie du deinen Rasenmäher entsorgst – und zwar korrekt und umweltbewusst.

Inhalt

Wann sollte man einen Rasenmäher entsorgen?

Dein Rasenmäher schwächelt und läuft nicht mehr so rund wie zu Anfang? Das ist noch kein Grund, ihn gleich zu entsorgen. Viele kleine Defekte lassen sich nämlich in Eigenregie oder durch einen Profi reparieren. So kannst du die häufigsten Schwächen eines Benzinrasenmähers beheben:

  • Springt der Rasenmäher nicht an? Checke die Zündkerzen und tausche sie gegebenenfalls aus.
  • Hinterlässt der Rasenmäher zerfranste Gräser? Schärfe oder ersetze das stumpfe Rasenmähermesser.
  • Ist die Motorleistung beeinträchtigt? Dann ist womöglich der Luftfilter verstopft: Reinige ihn oder tausche ihn aus.
  • Stottert dein Rasenmäher? Dann muss wahrscheinlich der Vergaser neu eingestellt werden.

Ein schwächelnder Elektrorasenmäher lässt sich dagegen nicht so einfach reparieren. Lohnt sich die Reparatur in der Fachwerkstatt nicht mehr, ist es an der Zeit, das Gerät durch ein neues Modell zu ersetzen. Übrigens: Einer der häufigsten Defekte an einem elektronischen Rasenmäher ist ein versehentlich beim Mähen zerstörtes Stromkabel. Beuge dem mit einem gut sichtbaren, roten Kabel vor.

Du hast einen neuen Rasenmäher gekauft, obwohl dein altes Gerät noch funktionsfähig ist? Kein Grund, den alten Rasenmäher sofort zu entsorgen. Nur weil du keine Verwendung mehr für ihn hast, heisst das nicht, dass er nicht für jemand anderen nützlich ist. Biete das Gerät zum Beispiel auf einer Tauschbörse an. Alternativ kannst du deinen alten Rasenmäher auch mit einer Anzeige am schwarzen Brett oder per Online-Kleinanzeige anbieten.

Sollte dein Rasenmäher wirklich kaputt sein und eine Reparatur zu hohe Kosten verursachen, kannst du das Gerät als Metall- bzw. Elektroschrott entsorgen.

Benzinrasenmäher richtig entsorgen

Dein Rasenmäher wird mit einem Benzinmotor betrieben? Dann gilt er am Ende seines Lebens als Metallschrott. Unter diesem Begriff werden alle zu entsorgenden Gegenstände gefasst, die überwiegend aus Metall bestehen. Die Neuproduktion von Metallen verbraucht viel Energie und belastet die Umwelt enorm. Um die natürlichen Ressourcen zu schonen, ist es sinnvoll, den Wertstoff wiederzuverwenden. Deshalb wird Metall auch nicht im Kehrichtsack entsorgt, der am Ende in der Verbrennungsanlage landet, sondern es muss separat gesammelt werden. Für die Entsorgung eines Rasenmähers mit Benzinmotor stehen dir zwei Möglichkeiten zur Wahl:

  1. Du gibst ihn gratis bei einer Wertstoffsammelstelle in deiner Nähe ab.
  2. Du meldest eine Abholung durch die Metallabfuhr an. Informiere dich über die Möglichkeiten in deiner Region. Ob für die Abholung Kosten anfallen, hängt sowohl von der regionalen Entsorgungsorganisation als auch vom Gewicht und der Menge des Altmetalls ab.

Wie lässt sich ein Elektro-Rasenmäher entsorgen?

Für die Entsorgung von Elektrogeräten gelten gesonderte Entsorgungsrichtlinien. Schliesslich ist das achtlose Wegwerfen von Elektroschrott besonders problematisch, da dieser nicht nur wertvolle Stoffe enthält, die wiederverwendet werden können, sondern auch giftige Schwermetalle. SWICO (Schweizerischer Wirtschaftsverband der Informations-, Kommunikations- und Organisationstechnik) und SENS (Stiftung Entsorgung Schweiz) kümmern sich darum, dass die Elektrogeräte nach der Entsorgung fachgerecht zerlegt und die verschiedenen Komponenten entweder umweltgerecht entsorgt oder weiterverwendet werden. Doch wo genau kannst du deinen Rasenmäher entsorgen?

  • Bei jeder Verkaufsstelle, die Rasenmäher anbietet. Die Händler sind dazu verpflichtet, die alten Elektrogeräte selbst dann zurückzunehmen, wenn kein neues Gerät gekauft wird. Finanziert wird das in der Regel über Entsorgungsbeiträge, die im Preis der Neugeräte bereits enthalten sind.
  • Gratis bei einer öffentlichen Sammelstelle beziehungsweise einer Wertstoffsammelstelle in deiner Nähe.
  • Gegen eine Transportpauschale ist auch eine Abholung durch die Abfallentsorgung bei dir daheim möglich.

Mit einer fachgerechten Entsorgung deines alten Rasenmähers trägst du zu einem umweltschonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen bei und schaffst ganz nebenbei Platz in deinem Geräteschuppen.

Deine Abmeldung war erfolgreich.