Akkus und Batterien entsorgen

In welchen Müll
kommen Batterien?

Sie finden sich in unzähligen Elektrogeräten: Akkus und Batterien sind in Tischradios, Smartphones, Fotokameras, Fernbedienungen, Spielzeug und Uhren enthalten. Dass sie statt in den normalen Hausmüll in den Sonderabfall gehören, wissen viele. Doch vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gefragt: Wie und wo entsorge ich Batterien denn dann am besten? Hier erfahren Sie mehr über die gesetzlichen Grundlagen in der Schweiz sowie zu den Sammelstellen.

Inhalt

Warum darf man Batterien nicht im Hausmüll entsorgen?

Leere Akkus und Batterien haben im normalen Müll nichts zu suchen. Das hat zweierlei Gründe: Zum einen enthalten sie Schadstoffe, die bei unsachgemässer Entsorgung die Umwelt belasten können. Dazu zählen:

  • Cadmium
  • Quecksilber
  • Blei
  • aggressive Salzlösungen
  • Flammschutzmittel

Quecksilber und Cadmium sind zwar in modernen Batterien nur noch in Spuren enthalten. Viele Menschen haben aber noch alte Batterien und Akkus zu Hause, die sie umso dringender korrekt entsorgen sollten. Der zweite Grund dafür, dass Akkus und Batterien nicht in den normalen Müll gehören, besteht darin, dass sie wertvolle recycelbare Inhaltsstoffe aufweisen. Zu diesen zählen vor allem Metalle wie:

  • Eisen
  • Mangan
  • Silber
  • Zink
  • Nickel

Diese wiederverwendbaren Bestandteile können für neue Akkus und Batterien genutzt werden. Der Rest wird so verarbeitet und entsorgt, dass die Umwelt nicht unnötig belastet wird. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie Ihre Akkus und Batterien richtig entsorgen und nicht einfach in den Hausmüll werfen.

Akkus und Batterien entsorgen: Diese Regelungen gelten in der Schweiz

Was mit leeren Akkus und Batterien zu geschehen hat, ist in der Schweiz in der Verordnung über umweltgefährdende Stoffe, der sogenannten Stoffverordnung (StoV), geregelt. Ihr gemäss gelten alle Batterien – dazu zählen auch Akkus – als Sonderabfall, für den eine entsprechende Sammlungspflicht besteht.

Zudem dürfen Sie auch nicht alle Batterien und Akkus am selben Ort lagern. Getrennt sammeln müssen Sie:

  • Haushaltsbatterien
  • Lithium-Akkus
  • Fahrzeug- und Industriebatterien

Lithium-Akkus kommen in Smartphones, Digitalkameras oder zum Beispiel auch in Modellautos und elektronischem Spielzeug zum Einsatz. Lagern sie mit herkömmlichen Batterien zusammen, kann es zu einem Schwelbrand kommen. Deshalb gibt es an den Sammelstellen auch verschiedene Behälter.

Um die Entsorgung und das Recycling, aber auch um die Information der Verbraucherinnen und Verbraucher kümmert sich die INOBAT (Interessen-Organisation Batterieentsorgung). Sie wurde 1991 gegründet und vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) beauftragt. Die INOBAT erhebt und nutzt auch die sogenannte vorgezogene Entsorgungsgebühr (VEG), die Sie schon beim Kauf für jede Batterie entrichten.

Wo kann man Batterien entsorgen?

Ebenfalls gesetzlich vorgeschrieben ist, dass alle Verkaufsstellen und Händler leere Batterien und Akkus annehmen müssen, also zum Beispiel Elektrofachmärkte, Tankstellen und Supermärkte, aber auch Kioske, die Post oder Kaufhäuser. Industrie- und Fahrzeugbatterien sollten Sie jedoch – ebenso wie Geräte mit fest verbauten Akkus – zum Hersteller zurückschicken oder in einem Fachgeschäft abgeben.

In den meisten Verkaufsstellen finden Sie eine grüne Sammelbox von der INOBAT, in der Sie Ihre Akkus und Batterien entsorgen können. Wenn nicht, erfragen Sie beim Personal, wo Sie Ihren Sondermüll abgeben sollen. Der Service ist für Sie nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden, Sie haben schliesslich bereits beim Kauf eine Entsorgungsgebühr entrichtet.

Wo lagere ich leere Batterien bis zum Entsorgen?

Natürlich müssen Sie nicht jede Batterie und jeden Akku sofort entsorgen. Wenn Sie leere Batterien zunächst zu Hause lagern, sind jedoch einige Hinweise zu beachten. Bewahren Sie Haushaltsbatterien und Lithium-Akkus getrennt voneinander auf, und zwar an einem trockenen, kühlen Ort. Bei Lithium-Akkus kleben Sie am besten die offenliegenden Kontakte mit Isolier- oder Klebeband ab, um einen Kurzschluss unmöglich zu machen.

Läuft eine Batterie aus, berühren Sie diese nicht mit blossen Händen! Ziehen Sie Einmalhandschuhe an und entfernen Sie die ausgetretene Säure mit einem feuchten Lappen. Waschen Sie gründlich alle Gegenstände, die mit der Säure in Berührung gekommen sind. Im Idealfall lagern Sie Akkus und Batterien vor dem Entsorgen in einer verschlossenen Kunststofftüte. Spezielle «Battery-Bags» erhalten Sie kostenlos an allen Sammelstellen.

Ihre Abmeldung war erfolgreich.