Alpenveilchen (Cyclamen)

Alpenveilchen sind treu
blühende Schönheiten

Alpenveilchen sind wunderhübsche Winterblüher. Wenn sich die Natur draussen eine Ruhepause gönnt, blühen diese erst so richtig auf.

Wer bei der Blütezeit gut auf sie achtet, hat länger etwas von ihr. Die Pflege der genügsamen Blühpflanzen geht rasch und leicht.

Inhalt

Allgemeines zum Alpenveilchen

Diese Gattung gehört zur Familie der Primelgewächse und umfasst etwas mehr als 20 Arten. Ihr Ursprung liegt im Mittelmeerraum, deshalb gefallen ihnen warme Räume ganz gut. Für drinnen eignen sich vor allem die verschiedenen Sorten der Zimmer-Alpenveilchen. Bei entsprechender Pflege blühen sie zwischen September und April bis zu 8 Monate lang. Die mehrjährigen Pflanzen bleiben mit einer Grösse bis zu 30 cm recht kompakt. Ihre niedlichen Blüten haben die Form von Herzen oder Schmetterlingen, die in Weiss, Rosa oder Rot erstrahlen. Die dunkelgrünen, saftigen Blätter untermalen diese mit zartem Muster.

Dieser Standort gefällt dem Alpenveilchen gut

Die blühfreudige Pflanze steht gerne hell, aber nicht direkt sonnig. Halbschatten ist ein guter Kompromiss. Ihre Knollen breitet sie gerne in humusreicher Erde aus, sonst hat sie keine besonderen Ansprüche. Optimal sind Temperaturen zwischen 15 und 18 °C. Je wärmer es ist, desto kürzer ist aber die Blütezeit. Steht sie allerdings zu warm, dann lässt sie sogar die Blätter fallen. Bei optimaler Pflege bildet sie aber zur Freude der Betrachter stets neue Blüten aus. Wer sich gut um sie sorgt, kommt in den Genuss von ihrer Schönheit und ihrem zarten Duft.

Die hübschen Alpenveilchen richtig pflegen

Am einfachsten über einen Untersetzer zimmerwarmes Wasser verabreichen. Um Staunässe zu verhindern, überschüssiges Wasser einfach weggiessen. Über den Sommer hinweg nur wenig Wasser geben, um ihnen eine Pause zu gönnen und die nächste Blüte anzuregen. Zudem ausserhalb der Blütezeit etwa alle zwei bis drei Wochen düngen. Während der Blütezeit dann wenig aber wöchentlich Dünger verabreichen. Einzelne, welke Blüten stets vom Ansatz an herausdrehen. Weil alle Teile der Pflanze giftig sind, möglichst mit Handschuhen arbeiten. Bei ein bisschen Aufmerksamkeit und Pflege sind die hübschen Gewächse über Jahre hinweg ausdauernd blühende Mitbewohner.

Ihre Abmeldung war erfolgreich.