Safranwurz

Der Safranwurz – eine besonders dekorative Zimmerpflanze

Der Safranwurz mit seinen schönen, meist weissen oder rosafarbenen Blüten ist auch unter den Namen Curcuma und Gelbwurz bekannt. Diese Pflanze verleiht einem Zimmer ein exotisches Flair und blüht an einem sorgfältig ausgewählten Standort oft über Monate.

Inhalt

Curcuma alismatifolia – verwandt mit dem Kurkuma für die Küche

Der Safranwurz (Curcuma alismatifolia) bildet lange Stiele mit auffälligen und sehr schönen Hochblättern, zwischen denen sich die echten, aber recht unscheinbaren Blüten befinden. Diese Pflanze stammt aus Südostasien und ist mit dem Curcuma, der in der Küche als Gewürz genutzt wird, verwandt. Sie kann in einem Wohnraum und in den Sommermonaten auf dem Balkon oder der Terrasse stehen. Ebenso ist es möglich, sie in ein Beet zu pflanzen. Weil sie keinen Frost verträgt, muss sie bei der Kultur im Freien jedoch wieder rechtzeitig ins Haus.

Der optimale Platz für einen Safranwurz

Die Curcuma alismatifolia gedeiht am besten an einem hellen Standort, wo sie vor Zugluft beziehungsweise vor Wind geschützt ist. Auch die pralle Mittagssonne behagt ihr nicht, Morgen- oder Abendsonne unterstützt dagegen die Blütenbildung und sorgt für eine lange Blühdauer. Wasser benötigt die Pflanze nur mässig viel, deshalb sollte das Substrat immer leicht feucht, aber nicht nass sein. Ab April bis zum Ende des Sommers im September braucht sie ausserdem etwas Dünger in Form eines Flüssigdüngers oder Düngestäbchen. Wird ein Flüssigdünger verwendet, reicht es aus, sie in zweiwöchigen Abständen zu düngen.

Der Safranwurz braucht im Winter eine Ruhephase

Beim Safranwurz stirbt das Laub im Herbst ab. Dann benötigt die Pflanze eine Winterruhe, damit sich auch im folgenden Jahr wieder Blüten bilden. Den Winter sollte sie deshalb in einem kühlen Raum mit einer Temperatur von 10 bis 15 °C verbringen. Dort wird sie nur äusserst sparsam gegossen. Erst wenn sich im Frühling einige Triebspitzen zeigen, sind wieder grössere Wassergaben erforderlich. Zu diesem Zeitpunkt darf die Pflanze auch wieder auf die Fensterbank in einem wärmeren Raum und bei ausreichend hohen Aussentemperaturen ins Freie.

Ihre Abmeldung war erfolgreich.