Wolfsmilch

Die Wolfsmilch –
wunderschöne Artenvielfalt

Das Schönste an der Wolfsmilch ist ihre spektakuläre Erscheinung. Dank Artenreichtum findet sich für jeden ein hübsches Exemplar. Was wie eine Blüte wirkt, sind Hüllblätter, die den Blütenstand umgeben. Die wahren Blütezeiten liegen zwischen April und Oktober.

Inhalt

Das verbindet die vielen Arten der Wolfsmilch

Diese aussergewöhnliche Pflanze ist mit mehr als 2'000 Arten weltweit vertreten. Es gibt sie in unzählbar vielen Varianten: gräulich Blaue, Grüne oder Rote, ein- oder mehrjährige sowie unterschiedliche Wuchsformen, wie krautig wachsende, verholzende oder sukkulente Arten. Manche gedeihen hervorragend als kleiner Strauch, andere Staudengewächse wollen sogar über 1,50 m hoch hinaus. So faszinierend und unterschiedlich sie auch sind, sie alle verbindet der ätzende und giftige Milchsaft – die sogenannte Wolfsmilch. Doch sie alle bezaubern gleichzeitig mit ihrem Anblick und ihrer langen Blütezeit, weshalb ihnen kaum jemand widerstehen kann.

Für jede Wolfsmilch ein artgerechter Standort

Von den Tropen bis hin zu den gemässigten Zonen sind sie weit verbreitet. Daher haben sie sich an sehr unterschiedliche Bodenverhältnisse und Wetterbedingungen angepasst. Als Zimmerpflanze wünschen sie sich einen Standort, der ihrer ursprünglichen Heimat ähnelt. Sukkulente Arten ziehen beispielsweise einen trockenen Standort vor, da sie mit Wasserspeicher in Blättern und Stängeln dafür gut gerüstet sind. Was sich die jeweilige Pflanze wünscht, ist stets abhängig von der Sorte. Die meisten von ihnen bevorzugen aber ein nährstoffreiches Substrat und einen sonnigen und warmen Platz.

Pflegetipps für eine zahme Wolfsmilch

Sie beisst zwar nicht, aber die austretende Milch sorgt für beissende Hautirritationen. Zur Sicherheit bei der Pflege Handschuhe tragen und ausserhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren platzieren. Bei immergrünen Sorten ist aber in der Regel kein Rückschnitt nötig. An Trockenheit gewohnte Exemplare nur wenig giessen und die Erde zwischendurch antrocknen lassen. Etwa alle 4 Wochen Dünger verabreichen, bis die Blütezeit vorüber ist. Im Winter dagegen kaum bis gar keinen Dünger geben. Die Arten, die sich als Zimmerpflanze eignen, scheinen bei guter Pflege in der dunklen Jahreszeit so richtig aufzublühen.

Grosse Pflanzenauswahl in unseren Filialen

Für den Fall, dass Sie im Coop Bau+Hobby Online-Shop nicht fündig werden: Schauen Sie doch mal in einer unserer über 80 Filialen vorbei! Über die praktische Filialsuche finden Sie schnell eine Verkaufsstelle in Ihrer Nähe.

Filiale in der Nähe finden

Ihre Abmeldung war erfolgreich.