Dekokranz mit FIMO Anhängern

Schwierigkeitsgrad: Mittel
Empfohlen ab: 13 Jahren
Zeitaufwand: 2–3 Stunden (inkl. Brennen der FIMO Artikel)

Ein hübscher Adventskranz lässt sich auch selbst basteln. Mit dem Islandmoos holst du dir ein Stück Natur ins Haus und Makramee liegt voll im Trend. Entscheide selbst, welche Farbe deine FIMO Anhänger und die Kordel haben sollen. Du kannst dich nicht entscheiden? Dann bastle gleich mehrere – der Dekokranz ist auch ein tolles Weihnachtsgeschenk.

Was du benötigst

Du kannst den Einkaufszettel individuell für das Projekt anpassen.

Die vordefinierte Bestellmenge ist ein Mengen-Vorschlag für diese Anleitung.

Bestellmenge zurücksetzen
Gesamtsumme in CHF
Produkte
Bequem nach Hause liefern lassen
Lieferung Mi., 27.10.2021
Liefern lassen
Kaufen und in der Filiale abholen
Für Filialbestand Bau+Hobby wählen
Bau+Hobby wählen
1

Kranz mit Moos bestücken

Bedecke den Styropor-Halbring mit Islandmoos. Steck das Islandmoos mit Römerhaften auf dem Styroporring fest. Ein Stück von ca. 12 cm lässt du dabei frei.

 

2

Makramee-Kordel anbringen

Umwickle die frei gebliebenen 12 cm des Styropor-Halbrings mit der Makramee-Kordel und befestige sie auf der Rückseite ebenso mit den Römerhaften.

 

3

FIMO Anhänger herstellen

Die FIMO Stücke knetest du, bis sie weich sind. Dann rollst du das FIMO mithilfe des Acrylrollers zu Platten mit ca. 8 mm Stärke aus und schneidest die Tannenbäume und den Stern nach Vorlage aus. Biege dir aus dem 1 mm dicken Aludraht kleine Ösen und stecke sie in die FIMO Anhänger. Lege die Anhänger auf ein Backpapier und brenne sie nach Anleitung bei 110 °C für 30 Minuten im Backofen.

 

4

Drahtanhänger formen

In der Zwischenzeit biegst du dir nach Vorlage die Drahtanhänger aus 2 mm dickem Aludraht. Mit einem Stück Draht in 1 mm Dicke verbindest du Anfang und Ende des Drahtanhängers. Anschliessend hängst du ebenfalls mit Draht die abgekühlten FIMO Anhänger in die Drahtornamente und befestigst die Dekoanhänger mit Makramee-Kordel am Kranz.  

Fertig!

    

Deine Abmeldung war erfolgreich.