Bild in Pouring-Technik

Faszinierende
Farbeffekte erschaffen

Das Acrylic Pouring – auf Deutsch «Acryl giessen» – ist eine beeindruckende Maltechnik, mit der Du einzigartige Kunstwerke erschaffen kannst. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes im Handumdrehen! Acrylfarbe wird mit Zugabe von Pouring Medium in eine giessbare Konsistenz gebracht und im Anschluss auf die Leinwand gekippt. Die unterschiedlichen Farben verlaufen zu überraschenden, untereinander abgegrenzten Farbverläufen. Werde kreativ und schaffe Dein eigenes Unikat! Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung führt Dich durch den künstlerischen Prozess. Viel Spass!

Was Du benötigst

Du kannst den Einkaufszettel individuell für das Projekt anpassen.

Die vordefinierte Bestellmenge ist ein Mengen-Vorschlag für diese Anleitung.

Bestellmenge zurücksetzen
Gesamtsumme in CHF
Produkte
Bequem nach Hause liefern lassen
in ca. 14 Wochen
Liefern lassen
Kaufen und in der Filiale abholen
Für Filialbestand Bau+Hobby wählen
Bau+Hobby wählen

Zusätzlich benötigst Du:

  • Handelsübliches Silikon-Öl
  • Spachtel
  • Becher
1

Farbe mischen

Vermische Deine gewählten Farbtöne in einzelnen Bechern gut und gründlich mit dem Pouring Medium. Beachte das korrekte Mischungsverhältnis 1:3 (ein Teil Farbe auf drei Teile Pouring Medium).

2

Silikon-Öl hinzufügen

Füge zu den Farbtönen, die Du für die Zellfüllung vorgesehen hast, ein paar Tropfen Silikon-Öl für die Zellbildung hinzu. Achtung: Fülle kein Silikon zu der Farbe hinzu, die den Zellenrand bilden soll (in unserem Beispiel ist das die weisse Farbe).

Tipp 1: Für die Randbegrenzung eignet sich besonders gut weisse oder schwarze Farbe.

Tipp 2: Die einzelnen Zellen werden umso kleiner, je mehr Silikon-Öl Du verwendest.

3

Farben schichten

Die einzelnen Farb-Mischungen schichtest Du nun vorsichtig in einen neuen Becher.

Wichtig: Die Farbschichten nicht umrühren!

4

Becher auf Leinwand setzen

Lege den Keilrahmen mit der Vorderseite auf die Becheröffnung. Drücke beides aneinander, während Du Becher und Keilrahmen gemeinsam umdrehst. Halte den Becher so lange auf der Leinwand, bis sich die Farbe unten abgesetzt hat.

5

Farbe verteilen

Hebe jetzt vorsichtig den Becher nach oben ab und lasse dabei die Farbe in alle Richtungen über die Leinwand fliessen und sich darauf verteilen.

Tipp 1: Durch leichtes Kippen lassen sich die Farben leichter verteilen. Vorsicht! Durch zu starke Bewegungen zerreissen die Farbzellen und grenzen sich nicht mehr voneinander ab.

Tipp 2: Durch Wärmezufuhr – beispielweise mittels eines Bunsenbrenners oder eines Heissluftföhns (kein Haarföhn) – kann die Zellbildung begünstigt werden.

6

Leinwand trocknen lassen

Wenn die Farbe nach Deiner Vorstellung verlaufen ist, lasse die Leinwand liegend trocknen.

Hinweis: Der Effekt der Zellbildung verändert sich während der Trocknungsphase noch weiter. Nach vollständiger Trocknung kann Dein Bild also nochmal etwas anders aussehen.

Fertig!

   

Wichtige Info:

Die Pouring-Technik ist eine sogenannte «experimentelle Kunstanwendung». Das bedeutet, dass kein Bild jemals einem anderen gleichen wird, sondern stets Unikate entstehen. Auch die optimalen Mischverhältnisse hängen von individuellen Komponenten ab, wie z. B. der Farbe, der Raumtemperatur oder der Silikon-Qualität.

Die hier vorgestellte Technik der Zellbildung ist nur eine von vielen Anwendungsmöglichkeiten. Du kannst das Pouring-Medium beispielsweise auch ohne die Zugabe des Silikon-Öls verwenden und dadurch einen Marmor-Effekt erzeugen.

Ihre Abmeldung war erfolgreich.