zu coop.ch

Kostenlos abholen

Gratis Postversand ab CHF 75.-

30 Tage Rückgaberecht

Min. 2 Jahre Garantie

Die besten Katzenspiele

Tolle Spielzeuge für Samtpfoten

Finden Sie die perfekte Beschäftigung für Ihre Samtpfote.

Mit diesen Katzenspielen beschäftigen Sie Ihre Katze

Wie kann man Katzen beschäftigen? Das fragen sich viele Herrchen und Frauchen. Insbesondere Hauskatzen brauchen Beschäftigung, damit ihnen nicht langweilig wird. Katzenspiele für Wohnungskatzen gibt es viele – welches für Ihre Samtpfote geeignet ist, finden Sie durch Ausprobieren heraus. Schliesslich hat jede Katze ihren eigenen Charakter.

Inhalt

Warum ist Spielzeug für Katzen so wichtig?

Wohnungskatzen haben ein grösseres Spielbedürfnis als Freigänger – machen Sie sich also keine Gedanken, wenn Ihre Draussen-Katze ihre Spielzeuge weniger beachtet. Nichtsdestoweniger ist Spielen ein Grundbedürfnis der flauschigen Vierbeiner. Es ist daher kein Wunder, dass Spielzeug in der Kategorie Katzenbedarf ein Dauerbrenner ist. Aber warum sind Katzenspiele eigentlich so wichtig?

  • Spielen ist ein Grundbedürfnis von Katzen – bis ins hohe Alter.
  • Sie steigern das psychische und körperliche Wohlbefinden der Katze.
  • Spiele verhindern Langeweile und unerwünschtes Verhalten – zum Beispiel Pflanzen anknabbern, Sofa zerkratzen und Ähnliches.
  • Gemeinsames Spielen intensiviert die Beziehung zwischen Mensch und Katze.

Intelligenzspielzeug für Katzen: Fordern Sie Ihre Samtpfote

Viele Katzenspiele machen sich den Jagdinstinkt der Miniraubtiere zunutze: Beliebt ist zum Beispiel die Mäusejagd, bei der die Katze einer Maus aus Stoff oder Gummi hinterherjagt. Für Katzen ist jedoch auch Intelligenzspielzeug interessant. Damit fordern Sie Ihre Katze heraus und bieten ihr eine willkommene Abwechslung zum mitunter eintönigen Alltag in der Wohnung. Langeweile und Unterforderung sind die häufigsten Gründe für unerwünschte Verhaltensweisen von Katzen – wirken Sie ihnen entgegen.

Besonders beliebt sind die Futterversteckspiele: Wenn Ihre Samtpfote diese Art von Katzenspiel bereits kennt, wissen Sie, wie beliebt dieses spezielle Intelligenzspiel ist. Beim Futterversteckspiel muss sich Ihre Katze das Leckerli erst erarbeiten. Es gibt zum Beispiel Fummelbretter, die auch als Cat-Activity-Board bekannt sind: Ihr Kätzchen muss das begehrte Leckerchen zunächst durch ein Labyrinth schieben und anschliessend beispielsweise aus einem Behälter angeln. Manchmal sind auch Schiebeelemente integriert, die Ihr Vierbeiner erst zur Seite schieben muss, damit er an das Leckerli gelangt. Meist gelingt das nicht beim ersten Mal – Ihre Katze muss sich also tatsächlich kognitiv anstrengen. Hat sie das Katzenfutter dann endlich zwischen den Pfoten, ist die Freude umso grösser.

Wie beschäftige ich meine Katze? Die beliebtesten Spielzeuge

Die Mäusejagd

Katzen lieben es, Mäuse zu fangen – schliesslich liegt das Jagen in ihrer Natur. Wenn Sie eine Katze haben, die nach draussen kann, haben Sie sicher schon einmal gesehen, wie sie eine Maus fängt. Das Interessante: Ihr Opfer wird nicht gleich erlegt und gefressen. Die meisten Katzen spielen mit ihrer Beute, bevor sie sie verspeisen. Im Fachhandel bekommen Sie jede Menge Katzenspiele, mit denen Sie eine Mäusejagd nachstellen können. Oft sind die Plüschmäuse an einer Schnur mit Griff befestigt: Sie können die Maus also bewegen oder hinter sich herziehen, sodass Ihr kleiner Tiger sie jagen kann.

Kugeln schieben

Tun Sie Ihrer Katze etwas Gutes und kaufen Sie ihr Bälle: Diese bekommen Sie in ganz unterschiedlichen Grössen und Varianten. Manche bestehen aus Plastik, andere sind mit Stoff bezogen. Alles, was rollt, macht Katzen Spass. Gerade als Katzenspiele für Hauskatzen sind Bälle hervorragend geeignet: Denn wenn Ihre Katze den Ball anstupst, bewegt er sich und sie kann ihm hinterherjagen. Auf diese Weise bekommt Ihre Katze Bewegung. Manche Kugeln machen auch Geräusche – doch das mögen nicht alle Katzen. Probieren Sie aus, welche Bälle Ihr Stubentiger bevorzugt.

Angelspiele

Ähnlich wie Mäusespielzeug haben Angelspiele eine Schnur mit Griff, an der etwas befestigt ist – zum Beispiel eine Vogelimitation, Fransen oder einfach ein Ball. Halten Sie Ihrer Katze das Spielzeug hin und bewegen Sie es leicht. Sie werden sehen, dass dies sofort ihren Jagdinstinkt weckt. Achtung: Wenn der Spieltrieb erst einmal geweckt ist, wird sich die Katze das Spielzeug unglaublich schnell packen.

Tunnel

Für manche Katzen sind Spielzeuge in Tunnelform ein echtes Highlight, denn Katzen verstecken sich gerne. Ein Tunnel kann zudem ein willkommener Rückzugsort sein. Doch er bringt auch jede Menge Spass: Zum Beispiel wenn Ihr Tigerchen hindurchflitzt. Viele Katzen-Tunnel sind mit Raschelfolie ausgelegt, sodass es immer raschelt, wenn die Katze hineinkriecht oder hindurchläuft. Für viele Fellnasen ist dies Spass pur. Manche erschrecken sich jedoch auch.

Der Katzenbaum

Ein Katzenbaum, auch Kratzbaum genannt, ist ebenfalls ein willkommenes Spielzeug für Ihre Katze: Eigentlich dient er zum Kratzen, zum Klettern und zum Verstecken, doch wenn Sie das richtige Spielzeug integrieren, wird der Katzenbaum schnell zum Lieblingsort Ihres Kätzchens: Hängen Sie zum Beispiel ein Angelspielzeug auf oder verstecken Sie das Lieblingsspielzeug am Kratzbaum. Tipp: Wenn Sie Spielzeug aufhängen wollen, verwenden Sie am besten einen elastischen Faden, damit der Faden nicht sofort abreisst.

Spielzeug für Katzen online kaufen – bei Coop Bau+Hobby

Wie kann ich meine Katze beschäftigen? Indem Sie ihr das passende Spielzeug kaufen. Welches Spielzeug Ihrer Katze am besten gefällt, hängt allerdings vom Charakter Ihres Vierbeines ab. Klicken Sie durch das breite Sortiment an Katzenspielen bei Coop Bau+Hobby. Auch anderes Katzenzubehör können Sie bei uns bestellen. Alle Produkte bestellen Sie mit nur wenigen Klicks online – bequem von zu Hause aus.

Tierbedarf

Tolle Produkte grosser Marken für Hunde, Katzen, Vögel und andere Haustiere finden Sie im umfangreichen Tierbedarf-Sortiment von Bau+Hobby.

Jetzt Tierbedarf entdecken

Ihre Abmeldung war erfolgreich.