Hundezubehör

Alles für den Hund

Nützliche Artikel für Ihren Vierbeiner

Welche Erstausstattung ist für Ihren Hund sinnvoll? Welche Produkte erleichtern Ihnen und Ihrem Vierbeiner das Leben? Unser Ratgeber bietet nützliche Informationen und praktische Tipps rund um das Thema Hundeausstattung: Ob Futternapf, Hundesofa oder Maulkorb, ob für zuhause oder unterwegs – hier erfahren Sie mehr.

Futter- und Trinkzubehör

Futternapf und Trinkgefäss gehören zum zwingend notwendigen Hundezubehör. Bei der Auswahl kommt es zunächst auf die Grösse des Hundes an. Denn von der Körpermasse und dem Gewicht hängt die Menge an Futter ab, die der Napf fassen muss – ein Bernhardiner mit 90 kg benötigt selbstverständlich deutlich mehr Nahrung als ein Dackel, der gerade mal ein Zehntel dessen auf die Waage bringt. Zudem sollte der Futternapf immer etwas grösser sein als die tatsächliche Mahlzeit – so ist sichergestellt, dass das Hundefutter im Napf bleibt und während des Fressens nicht um ihn herum verteilt wird. Ausserdem gestaltet sich für Ihren Hund das Fressen aus einem leicht grösseren Napf auch angenehmer.

Je nachdem, ob Ihr Hund eine längere oder kürzere Schnauze hat, kommt entweder ein tiefer Napf oder ein flaches Gefäss für ihn infrage. Hat Ihr Hund lange Ohren – wie zum Beispiel ein Cocker Spaniel – sollte der Napf eher schmal geschnitten sein, damit die Ohren nicht ins Futter hängen. Bei Rassen mit breitem Kopf wie Bullmastiffs oder Bulldoggen darf der Futternapf ruhig etwas breiter sein. Achten Sie unbedingt darauf, dass der Napf stabil genug ist – vor allem bei temperamentvollen Rassen ist das wichtig. Steht der Napf einzeln, sollte er unten immer breiter sein als oben. Auch rutschfest sollte er sein, damit der Hund den Napf nicht einfach durchs Zimmer schieben kann.

Tipp: Ihr Hund benötigt stets einen Zugang zu Trinkwasser. Deshalb sollten Sie immer ein gefülltes Trinkgefäss neben den Futternapf stellen. Bei kleineren Rassen können Sie gern einen Doppelnapf verwenden, bei grösseren Hunden lohnt sich dagegen ein separates Trinkgefäss.

Bei der Auswahl des passenden Futternapfes können Sie zwischen unterschiedlichen Materialien entscheiden. Futternäpfe aus Kunststoff sind sehr leicht, können durch ihr geringes Gewicht aber leicht umfallen. Stabiler sind Näpfe aus Melamin; aus diesem Material wird auch bruchsicheres Kindergeschirr gefertigt. Noch robuster sind Modelle aus Edelstahl, die sich meist auch einfach in der Spülmaschine reinigen lassen. Futternäpfe aus Keramik sind sehr schwer und dadurch recht standfest. Sie lassen sich auch gut reinigen. Allerdings sind sie zerbrechlicher als die anderen Varianten.

Ruhe- und Schlafmöglichkeiten

Ruhen, dösen, schlafen – zwei Drittel des Tages verbringen Hunde damit, sich auszuruhen oder nach einer kraftraubenden Beschäftigung zu erholen. Daher kommt dem Schlaf- und Ruheplatz des Hundes eine grosse Bedeutung zu. Bei der Auswahl des Hundebettes sollten Sie sich zunächst an den Vorlieben Ihres Vierbeiners orientieren: Manche Tiere bevorzugen einen Hundekorb, andere liegen lieber ausgestreckt auf dem Boden, wieder andere ruhen gern hoch und weich auf einem Hundekissen. Bei grossen und schweren Rassen kommen noch tiermedizinische Empfehlungen hinzu, die Sie beim Kauf dieses Hundezubehörs beachten sollten: Da bei diesen Rassen die Gelenke während des Laufens und Spielens stark belastet werden, sollten sie in den Ruhe- und Schlafphasen bestmöglich entlastet werden.

Tipp: Der Ruhe- und Schlafplatz sollte so beschaffen sein, dass er bestmöglich gegen Hitze, Feuchtigkeit und Zugluft geschützt ist. Tabu ist daher ein Platz vor der Heizung oder direkt an der Tür. Hundezwinger sollten gegen Minusgrade isoliert werden; der Eingang sollte auf der regenabgewandten Seite liegen.

Für die meisten Hunde ist es wichtig, dass sie geschützt und etwas erhöht liegen. Ein Hundebett gibt ihnen den gewünschten Überblick und ein Gefühl von Sicherheit. Vor allem kleinere Rassen fühlen sich auf gepolsterten Matratzen und Hundekissen, aber auch in Hundekörben pudelwohl. Achten Sie darauf, dass Hundebett und Hundesofa an den Seitenrändern etwas höher sind, damit Ihr Hund seinen Kopf erhöht auflegen kann. Wichtig sind kratzfreie, weiche und robuste Materialien wie Nylon, Teflon oder Kunstleder. Diese sind zudem pflegeleicht, weil man sie leicht abwischen kann. Da alle Hunde mehr oder weniger haaren, sollten Sie auf Velour oder Baumwolle verzichten. Solche Stoffe wirken wie Haarmagnete und ziehen auch Flöhe an.

Tipp: Im Idealfall verwenden Sie bei dem Hundebett/Hundesofa einen abnehmbaren Oberbezug, der sich bei Bedarf leicht waschen lässt.

Bei der Wahl des richtigen Schlafplatzes spielt natürlich auch die Rasse Ihres Hundes eine gewichtige Rolle. Hunde mit einem sehr langen Haarkleid und Unterwolle müssen gegen Überhitzen geschützt werden. Hier sollte die Unterlage eher glatt sein; für sie kommen neben Hundebetten auch glatte Hundedecken infrage. Rassen mit dünnen, kurzen Haaren – beispielsweise Whippets oder Jack-Russell-Terrier – bevorzugen dagegen einen eher warmen und kuscheligen Schlafplatz. Für sie eignen sich Hundekissen und Hundekörbe sowie Hundehöhlen. Vor allem kleinere Rassen schätzen diese Rückzugsmöglichkeit; es gibt aber auch Höhlen für grössere Hunde.

Nützliches Zubehör für unterwegs

Da Ihr Hund regelmässig Auslauf braucht, gehören Hundeleine und Halsband für den Hund zur Erstausstattung unbedingt dazu. Eine Hundeleine aus Leder wird heutzutage vorwiegend bei grossen Rassen eingesetzt. Für kleinere Hunde verwendet man meist Nylonleinen, die leichter, aber dennoch sehr robust sind. Eine weitere Variante sind die stabilen und flexiblen Leinen aus Biothane. Bei der Wahl der richtigen Länge muss man einen Kompromiss zwischen Kontrolle und Freiheit finden. Je länger die Hundeleine nämlich ist, desto mehr Bewegungsraum hat Ihr Hund. Anderseits können Sie umso besser auf kritische Situationen reagieren, je enger Sie Ihren Hund bei sich führen.

Tipp: Die klassische Führleine mit fester Länge bietet sich für grosse Hunde an, aber auch für junge, die noch den täglichen Spaziergang trainieren. Flexileinen, die sich nach Bedarf ein- und ausrollen, eignen sich eher für Hunde, die gut auf Kommandos hören.

Neben Leinen sind Halsbänder ein unverzichtbares Hundezubehör. Diese sollten sich leicht an den Hals anschmiegen und ausreichend stabil sein. Meist sind sie aus Nylon gefertigt. Etwas dünner und elastischer, aber genauso reissfest sind Halsbänder aus Paracord. Daneben gibt es noch solche aus Metall. Diese sind zwar sehr stabil, scheuern aber leicht am Hals. Solche Halsbänder kommen eigentlich nur für grosse und kräftige Hunde infrage, zumal das Eigengewicht der metallenen Halsbänder auch recht hoch ist. Achten Sie darauf, dass das Halsband breit genug ist, damit sich der Druck auf den Hundehals bestmöglich verteilt. Bei einigen Rassen können Sie auch gut ein Hundegeschirr verwenden, das um die Brust des Hundes geschnallt wird und so den Druck vom Hals wegnimmt.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass in einigen Kantonen für bestimmte Hunderassen – in der Regel «Kampfhunde» – eine Maulkorb-Pflicht besteht. Andere Kantone haben diese Vorschrift noch umfassender geregelt. In der Westschweiz und im Tessin müssen zum Beispiel alle (!) Hunde in öffentlichen Bereichen einen Maulkorb tragen.

Bei Autofahrten muss unbedingt auf die Sicherheit des Hundes geachtet werden. Verwenden Sie im Idealfall eine für Ihren Hund geeignete Transportbox, die im Kofferraum fixiert wird. Kleinere Ausführungen haben Stopper, die ein Verrutschen verhindern. Grössere Boxen müssen dagegen mit einem Spanngurt gesichert werden. Hundeboxen eignen sich allerdings nicht für sehr grosse Rassen. Diese sollten Sie hinter einem Trennnetz oder einem Gitter auf dem Rücksitz platzieren, unter Umständen müssen sie festgeschnallt werden. Damit Ihr Vierbeiner sich im Auto wohlfühlt, können Sie eine seiner Hundedecken und vertrautes Spielzeug mitnehmen.

Sinnvolle Hundeausstattung

Mit dieser Checkliste stellen Sie für Ihren Hund die notwendige Erstausstattung zusammen:

  • Fress- und Trinknapf
  • ausreichend Hundefutter
  • Halsband/Geschirr und Leine
  • Schlafplatz
  • Pflegemittel wie Kamm und Bürste
  • Spielzeug
  • Kauknochen
  • Transportbox
  • Hundekotbeutel

Tierbedarf

Tolle Produkte grosser Marken für Hunde, Katzen, Vögel und andere Haustiere finden Sie im umfangreichen Tierbedarf-Sortiment von Bau+Hobby.

Jetzt Tierbedarf entdecken

Deine Abmeldung war erfolgreich.