Den Pool nach dem Winter reinigen

Den Pool nach dem Winter reinigen und sich auf den Sommer freuen

Von Schmutz getrübtes Poolwasser trübt auch das Badevergnügen. Nach dem Winter bedeckt Laub die Wasseroberfläche vieler Pools, Algen überziehen die Beckenränder und das Wasser ist oftmals voller Keime. Eine Reinigung von Grund auf ist deshalb unerlässlich, bevor die neue Badesaison starten kann. Hier erfährst du, wie du deinen Pool nach dem Winter Schritt für Schritt gründlich säubern kannst.

Inhalt

Für einen sauberen Pool: Wasseraufbereitung nach dem Winter

Um deinen Pool nach dem Winter sauber zu machen, brauchst du nicht unbedingt einen Reinigungsservice zu engagieren – mit den Tipps von Coop Bau+Hobby bekommst du das auch allein hin. Empfohlen wird, das Poolwasser einmal jährlich zu wechseln. Du kannst deinen Pool nach dem Winter aber auch zunächst ohne Wasserwechsel wieder in Betrieb nehmen und den Wassertausch dann im Sommer erledigen. Aber auch dann solltest du das Poolwasser nach dem Winter reinigen, Wasser auffüllen und den pH-Wert im Pool kontrollieren. Wenn das Poolwasser nach dem Winter grün ist oder andere starke Verschmutzungen aufweist, ist ein direkter Wassertausch allerdings stark zu empfehlen.

Egal für welche Variante du dich entscheidest: Zunächst solltest du grobe Verunreinigungen aus dem Pool beseitigen. Auf der Wasseroberfläche schwimmende Blätter und grössere Schmutzpartikel fischst du am besten mit einem Kescher heraus. Stark verunreinigtes Wasser überfordert selbst die leistungsfähigste Pumpe. Abhilfe schaffen speziell für die Poolwasserpflege gedachte Flockungsmittel, die Schwebeteilchen binden.

Das Poolwasser abpumpen und richtig entsorgen

Wenn dein Pool keinen Ablauf hat, entleerst du ihn am einfachsten mithilfe einer Taucherpumpe. Ein paar Dinge sind bei der Wasserentsorgung zu beachten: Denn Wasser, das eine hohe Chlorkonzentration aufweist und/oder durch den Einsatz von Reinigungsmitteln belastet ist, darf laut Gewässerschutzgesetz nicht in natürliche Gewässer abgeführt werden.

In der Regel reicht es aus, das alte Wasser zwei Wochen lang ruhen zu lassen, bevor man seinen Pool nach dem Winter mit frischem Wasser wieder in Betrieb nehmen kann. Anschliessend kann man das alte Poolwasser im eigenen Garten – etwa auf einer Wiese und in möglichst grossem Abstand zu Gemüsebeeten – grossflächig verrieseln lassen. Dies ist allerdings nur bei einem Restchlorwert von unter 0,05 Milligramm pro Liter ratsam. Der Chlorgehalt lässt sich mithilfe eines Chlorsensors messen. Andernfalls muss das Poolwasser über die Kanalisation entsorgt werden. Bei einer sehr grossen Wassermenge sollte vorher das zuständige Kanalisationsunternehmen informiert werden.

Bei stark belastetem Wasser solltest du auf Nummer sicher gehen und das Amt für Umweltschutz oder deine Gemeinde zurate ziehen.

Wie du deinen Pool nach dem Winter reinigst

Bevor du den Pool nach dem Winter mit frischem Wasser befüllst, gilt es, Poolwände und Poolboden zu reinigen. Ziehe vor dem Betreten des Bassins weich besohlte Schuhe an, um die Poolfolie zu schonen. Es gibt vielerlei Hilfsmittel, mit denen sich ein Pool nach dem Winter säubern lässt. Was am besten funktioniert, erfährst du im Folgenden.

 

Poolfolie nach dem Winter mechanisch reinigen

Spritze die Poolränder mit einem Gartenschlauch ab, um Ablagerungen zu lösen. Du kannst damit schon während der oftmals langwierigen Wasserentleerung beginnen. Meist hinterlässt das Poolwasser einen Schmierfilm, der sich mit einem Schwamm und weichen Bürsten beseitigen lässt. Gehe zum Schutz der Poolfolie mit Bedacht vor.

Bei einem grossen Bassin wird diese Methode allerdings schnell zu aufwendig. In diesem Fall bist du mit anderen Hilfsmitteln besser beraten. Sauger oder Hochdruckreiniger, was eignet sich besser zur Poolreinigung nach dem Winter?

Keinesfalls solltest du einen herkömmlichen Haushaltsstaubsauger benutzen. Nur spezielle Pool- und Nassreiniger säubern sachgemäss und sind der Feuchtigkeit gewachsen. Während Hochdruckreiniger den Pool durch einen kräftigen Wasserstrahl säubern, kommen bei Saugern Bürsten und Düsen zum Einsatz, die direkt über die zu reinigende Oberfläche geführt werden. Beide Arten von Geräten sind sehr leistungsstark. Bei einem Poolsauger kannst du allerdings zu 100% sicher sein, dass die Bürsten für die empfindliche Poolfolie auch wirklich geeignet sind.

Alle zwei Jahre müssen die Filter im Pool ausgewechselt werden. Damit ein alter Filter, der aber noch nicht ausgetauscht werden soll, die volle Leistung erbringen kann, sollte er vor der Wiederinbetriebnahme nach dem Winter gründlich gereinigt werden.

Chemische Mittel zur Poolreinigung nach dem Winter

Stossen andere Reinigungsmethoden an ihre Grenzen, hilft dir mitunter nur noch Poolchemie beim Putzen des Pools. Nach dem Winter halten sich Algen und Kalkränder oft ausgesprochen hartnäckig. Da sie die Keimbelastung erhöhen und eine Rutschgefahr darstellen, solltest du sie aber unbedingt entfernen. Haushaltsreiniger sind dafür in aller Regel nicht geeignet: Zu gross ist das Risiko, dass sie mit der Poolfolie chemisch reagieren. Dabei würden giftige Stoffe freigesetzt und die Folie kann Schaden nehmen.

Willst du deinen Pool nach dem Winter schonend reinigen, verwende also speziellen Poolreiniger. Er ist mit der Poolfolie kompatibel und hat eine starke Säuberungswirkung. Spüle Rückstände des Reinigers nach dem Einwirken mit einem Schlauch oder Hochdruckreiniger weg. Anschliessend erstrahlt dein Pool in neuem Glanz und die Badesaison kann beginnen.

 

Deine Abmeldung war erfolgreich.