Buchsbaumzünsler

Der Buchsbaumzünsler ist ein Kleinschmetterling, der sich erst in den letzten Jahren in Europa ausgebreitet hat. Die bis zu fünf Zentimeter langen Raupen des Buchsbaumzünslers sind als Pflanzenschädlinge besonders schwierig zu bekämpfen: Innert kürzester Zeit können sie Buchsbäume kahlfressen. Seit 2012 ist schweizweit eine starke Vermehrung des Buchsbaumzünslers festzustellen.

Die weiblichen Falter suchen zur Eiablage gezielt nach Buchsbäumen, bevorzugt nach solchen, die bisher nicht befallen sind – so wird die Ausbreitung beschleunigt. Pro Jahr können bis zu vier neue Generationen der Schädlinge entstehen; in der Schweiz sind es meistens zwei pro Jahr. Ist ein Baum von den Raupen befallen, fressen diese zunächst die Blätter, dann auch die Zweigrinde. Übrig bleiben oft nur Blattrippen.

Buchsbaumzünsler bekämpfen – wann und wie

  • Um einen Befall frühzeitig zu erkennen, sollten Buchsbäume von März bis Oktober regelmässig kontrolliert werden
  • Zur Vorbeuge hilft Algenkalk
  • Mit Hochdruckstrahler oder Laubbläser und Auffangfolie die Buchsbäume absprühen, anschliessend die Raupen aufsammeln. Bekämpfung durch Wasser oder Luftdruck: stets druckvoll und aus der Nähe
  • Als biologische Pflanzenschutzmittel bieten sich Bazillus thuringiensis (insbesondere in Form des Insektizids Biogarten Delfin) oder Neemöl an
  • Zudem sind Oecoplan Biocontrol Delfin und Gesal Buchsbaumzünsler-Stop eigens zur Bekämpfung von Buchsbaumzünslern entwickelt worden
  • Darüber hinaus finden Sie viele weitere Produkte zur effektiven Bekämpfung des Buchsbaumzünslers in unserem Sortiment

Deine Abmeldung war erfolgreich.